Werbung

Werbung

Vincent Warnery, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG

Beiersdorf AG: starkes Halbjahresergebnis

Die Beiersdorf AG hat ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung im Jahr 2021 fortgesetzt und eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt.

Mit einem starken organischen Umsatzwachstum von 16,2 % in den ersten sechs Monaten des Jahres und 28,3 % allein im zweiten Quartal, liegen die Ergebnisse über dem Vorkrisenniveau von 2019. Die positiven Effekte auf die EBIT-Umsatzrendite durch den signifikanten Umsatzanstieg in allen Regionen wurden durch die Investitionen im Rahmen der C.A.R.E.+ Strategie gedämpft. Die EBIT-Umsatzrendite ohne Sondereffekte betrug für den Konzern in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 15,3 % (Vorjahr: 13,7 %).

Vincent Warnery, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG: „Wir werden C.A.R.E.+ weiter vorantreiben, in dem wir neue Geschäftsfelder erschließen, unsere Profitabilität weiter steigern und die digitale Transformation von Beiersdorf beschleunigen.“ Die Prioritäten von C.A.R.E.+ werden auch in Zukunft die Richtung vorgeben: höheres Wachstum, Digitalisierung und Innovation, Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit.
 
Um die digitale Transformation erfolgreich zu beschleunigen, wird die digitale Konsumentenansprache weiterhin noch stärker im Fokus stehen. Bereits heute macht bei Beiersdorf das E-Commerce-Geschäft ein Viertel des Wachstums im Massengeschäft und ein Drittel im Derma-Bereich aus. Um das Potenzial weiter auszuschöpfen und den E Commerce-Anteil weiter zu steigern, wird Beiersdorf einen großen Teil seines im Februar verkündeten 300-Millionen-Euro-Investitionspakets für die digitale Transformation einsetzen.

Deutliche Erholung im Unternehmensbereich Consumer

Der Unternehmensbereich Consumer erreichte im ersten Halbjahr ein organisches Umsatzwachstum von 13,6 % und 27,1 % allein im zweiten Quartal. Nominal konnte der Umsatz um 9,4 % auf 3,1 Mrd. € (Vorjahr: 2,8 Mrd. €) gesteigert werden. Das EBIT ohne Sondereffekte lag zum Halbjahr bei 436 Mio. € (Vorjahr: 376 Mio. €), die EBIT-Umsatzrendite lag bei 14,1 % (Vorjahr: 13,3 %).

Beiersdorfs Kernmarke Nivea befindet sich wieder auf Wachstumskurs und konnte ein organisches Umsatzwachstum von 9,1 % im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr verzeichnen. Die starke Umsatzentwicklung in den Kategorien Körper und Gesichtspflege, die das Niveau von 2019 weit übertraf, war ein wesentlicher Treiber für die guten Ergebnisse in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres.

Der Bereich Healthcare, welcher im Wesentlichen das Pflastergeschäft mit den Marken Hansaplast und Elastoplast umfasst, war im vergangenen Jahr deutlich von der Pandemie beeinträchtigt. In diesem Jahr konnte bereits wieder ein starkes Umsatzwachstum in allen Hauptmärkten erzielt werden. Mit einem organischen Umsatzwachstum von 16,5 % im Vergleich zum Vorjahr liegt das Healthcare-Geschäft bereits wieder über dem Niveau von 2019.

tesa setzt erfolgreiche Entwicklung fort

Der Unternehmensbereich tesa verzeichnete im ersten Halbjahr mit 28,2 % ein deutliches organisches Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr. Im zweiten Quartal erreichte tesa sogar ein organisches Umsatzwachstum von 33,5 %. Nominal verzeichnete tesa ein Umsatzwachstum von 25,7 % auf 773 Mio. € (Vorjahr: 615 Mio. €).

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

05.08.2021