Werbung

Werbung

„Wir sind die erste Backwarenmarke weltweit, die voll und ganz auf Fairtrade-Kakao umstellt. Damit setzen wir international ein klares Zeichen“, berichtet Geschäftsführer und Miteigentümer Mag. Florian Ölz.

Ölz setzt zu 100% auf Fairtrade

Als erste Backwaren-Marke stellt Ölz der Meisterbäcker zu 100 % auf Fairtrade-Kakao um.

Ölz der Meisterbäcker setzt als erste Backwaren-Marke weltweit zu 100% auf Fairtrade-zertifizierten Kakao. Die Partnerschaft mit Fairtrade ist ein wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens und ein klares Bekenntnis zu Menschlichkeit und Gerechtigkeit.

Bei den Rohstoffen für die Ölz-Backwaren wird auf einen nachhaltigen, regionalen Ursprung geachtet. Fairtrade-zertifizierter Kakao gibt dem Meisterbäcker darüber hinaus die Möglichkeit, auch für einen nicht regional verfügbaren Rohstoff Nachhaltigkeit zu schaffen. Darum stellt das Unternehmen 2021 die gesamte Produktion seiner Genussprodukte auf 100 % zertifizierten, fair gehandelten Kakao um. 

Die Umstellung betrifft zwölf verschiedene Produkte – darunter auch die beliebten Ölz Milch Brötle mit Schokolade. Insgesamt werden zukünftig rund zehn Millionen Backwaren pro Jahr ausschließlich mit zertifiziertem Fairtrade Kakao hergestellt. „Für uns ist die Umstellung ganz klar eine Investition in die Menschlichkeit, die Nachhaltigkeit und die Zukunft. Denn unser Claim ‚mit Liebe backen‘ heißt auch, mit Respekt gegenüber den Menschen, die den Schoko-Genuss überhaupt möglich machen. Wie beispielsweise die Kakaobäuerin Victorienne Fle, von der Elfenbeinküste, die stellvertretend für alle Fairtrade Kakaobäuerinnen und -bauern steht“, so Miteigentümer Florian Ölz. 

Veröffentlicht am

20.05.2021