WKÖ Bundesgremium Lebensmittelhandel neu geführt

WKÖ-Bundesgremium LEH neu geführt

Der selbständige Kaufmann Prauchner wird oberster Vertreter des Lebensmittehandels in Österreich - Wolfgang Benischko und Christof Kastner zu Stellvertretern ernannt.

Das Bundesgremium des Lebensmittelhandels der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat einen neuen Obmann: In der gestrigen konstituierenden Sitzung des Bundesgremialausschusses wurde Christian Prauchner einstimmig zum obersten Vertreter des Lebensmittelhandels in Österreich gewählt. Wolfgang Benischko und Christof Kastner wurden zu seinen Stellvertretern bestellt.
„Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig steht der Lebensmittelhandel für höchste Lebensqualität in Österreich. Mit mehr als 5300 Märkten sichert unsere Branche die Nahversorgung bis ins letzte Tal, ist Vorreiter bei Bio und Regionalität, wichtiger Partner der heimischen Landwirtschaft und ein zentraler Arbeitsplatzgarant“, so Prauchner nach seiner Wahl. „Als neuer Obmann werde ich mich dafür einsetzen, dass die Stimme aller Lebensmittelhändler in der Gestaltung der Zukunft Österreichs Gehör findet, von kleinen Nahversorgern bis zu Filialketten, von Einzelhändlern bis zu Großhändlern für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung“, so Prauchner weiter. 

Christian Prauchner ist selbständiger Spar-Kaufmann in Niederösterreich und betreibt drei Lebensmittelmärkte in Pöchlarn, Ybbsitz und Gresten. Er beschäftigt rund 130 Mitarbeiter.

Wolfgang Benischko betreibt zwei Nah&Frisch-Märkte in St. Agatha und Ottensheim in Oberösterreich. Neben seiner neuen Rolle als stellvertretender Obmann des Bundesgremiums ist Benischko auch Obmann des Landesgremiums des Lebensmittelhandels in Oberösterreich.

KR Christof Kastner ist geschäftsführender Gesellschafter der Kastner Gruppe, einem Spezialisten für die Nahversorgung im Lebensmitteleinzelhandel, dem Convenience-Bereich sowie für Gastronomie und Großverbraucher.

Der bisherige Obmann KR Julius Kiennast wurde mit einer großen Laudatio geehrt und es wurde ihm besonderer Dank ausgesprochen.

Der Elektrohandel hat ebenfalls neu gewählt

 

In der konstituierenden Sitzung des Bundesgremiums Elektro- und Einrichtungsfachhandel wurde J. Robert Pfarrwaller aus Wien zum Obmann des Elektro- und Einrichtungsfachhandels gewählt. Er folgt in dieser Funktion auf den langjährigen Obmann Wolfgang Krejcik.

Zum Vize-Obmann des Bundesgremiums und Branchensprecher des heimischen Einrichtungsfachhandels wurde der Oberösterreicher Hubert Kastinger gewählt, zweiter Obmann-Stellvertreter ist Meicl Wittenhagen aus der Steiermark.

 J. Robert Pfarrwaller aus Wien wurde zum Obmann des Elektro- und Einrichtungsfachhandels

Veröffentlicht am

12.11.2020