MPreis Innovation Days

MPreis Innovation Days

Innerhalb kurzer Zeit müssen Studenten ein Problem lösen.

Innovation als Challenge: Das war das Motto der internationalen Veranstaltung "Innovation Days", bei dem auch MPreis mit dabei war. Sie fanden Anfang Juni statt. 

Die Challenge, die MPreis Studenten stellte, betrifft eine der ganz wichtigen Zukunftsfragen:

"Wie kann MPreis mit seinen Supermärkten dazu beitragen, lokale Produzenten von Lebensmitteln mit potentiellen Konsumenten zusammenzubringen, um so auch im Zeitalter der Digitalisierung für die Regionalität im Handel einzustehen?"

Die Studenten konnten sich dabei mit einer der absoluten Kernproblematiken in Sachen nachhaltiges Einkaufen auseinandersetzen: Wie schaffen es kleine, regionale Produzenten Kunden anzusprechen und wie gelingt es, die qualitativen Produkte in Supermärkten zu vertreiben? Denn viele der Angebote sind nur saisonal und in geringen Mengen verfügbar. Gleichzeitig ist die dahinterstehende Logistik herausfordernd. Allerdings ist es genau das, wofür MPreis steht und was ein nachhaltig denkendes, regional orientiertes Unternehmen ausmacht.

Die Gewinner

Am Ende von zwei intensiven Tagen überzeugten vier Studenten vom Management Center Innsbruck mit ihrem Konzept „MPreis Newcomer“ die Jury. Das Team bestehend aus Amira Wichmann, Anna Zimmermann, Arno Rottensteiner und David Brandacher konnte sich so nicht nur über gewonnene Erfahrung, sondern auch über einen zusätzlichen Einblick in die Materie freuen. Bei einer „Folge der Ware“-Tour, vom Bio–Bauernhof bis zur MPreis Zentrale in Völs kann das Produkt quasi von der Wiese bis ins Regal verfolgt werden.

Veröffentlicht am

10.07.2019