Google führt Shopping-Anzeigen auf der YouTube-Startseite und den YouTube-Suchergebnissen ein.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Google führt Shopping-Anzeigen auf der YouTube-Startseite und den YouTube-Suchergebnissen ein.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit stützen sich Kunden bei ihrer Kaufentscheidung immer häufiger auf Videos und inspirierende Bilder. Um diesen Trend zu bedienen, führt Google Shopping-Anzeigen auf der YouTube-Startseite und den YouTube-Suchergebnissen ein. Darüber hinaus werden Showcase-Shopping-Anzeigen in der Google-Bildersuche verfügbar gemacht.

Über diese Anzeigen gelangen Nutzer auf Einzelhändler-Websites und können dort einkaufen. Konkret: Wenn ein Nutzer beispielsweise Interesse am Laufen zeigt, könnte er Anzeigen von Händlern sehen, die Laufbekleidung anbieten. Werbetreibende, die bereits Shopping-Kampagnen nutzen und im Display-Netzwerk YouTube zur Schaltung von Anzeigen aktiviert haben, können Anzeigen nun auch auf der Startseite und in den Suchergebnissen bei YouTube schalten. Damit können Werbetreibende die Reichweite Ihrer Kampagne erhöhen. 

Inspiration mit Bildern

Im Rahmen einer kürzlich durchgeführten Studie in Zusammenarbeit mit Ipsos hat Google herausgefunden, dass 85% der Verbraucher innerhalb von 24 Stunden nach der Entdeckung eines Produkts aktiv werden: Sie lesen Bewertungen, vergleichen Preise oder kaufen das Produkt. Ein wichtiger Bestandteil ihrer Recherche ist die Suche nach Produktfotos. Hier setzen "Showcase-Shopping-Anzeigen" an. Diese Anzeigen werden ab sofort auch in der Google-Bildersuche erscheinen, wenn Nutzer nach einem generischen Begriff wie „Abendkleid“ oder „Sportschuhe“ suchen.

Veröffentlicht am

09.11.2019