Billa fasst 2019 zusammen

Billa fasst 2019 nochmals zusammen

Wachstum und Innovation waren die zentralen Elemente, die Billa 2019 prägte.

Billa zieht abermals Bilanz über das vorige Jahr: der Lebensmittelhändler wurde digitalisierter, was den Ladenbau anging; einheitlicher, wenn es um die Eigenmarke geht und größer, wenn es um Filialen und Mitarbeiter geht. Dazu Vorstandssprecher Robert Nagele: "Wir haben österreichweit 31 neue Filialen eröffnet, 38 Filialen modernisiert, die Click & Collect Filialen auf 100 ausgebaut und als erster österreichischer Lebensmittelhändler eine „Scan & Go“ Filiale eröffnet. Mit dem Ausbau des Filialnetzes haben wir 432 neue Mitarbeiter eingestellt“. Insgesamt hat Billa 1104 Filialen und mehr als 20.000 Mitarbeitern in ganz Österreich.

Die Billa Eigenmarke wurde völlig überarbeitet und vorangetrieben. Das Sortiment umfasst nun bereits mehr als 500 Produkte. „Regionalität ist dabei für uns ein zentrales Thema, das wir gemeinsam mit rund 370 österreichischen Produzenten umsetzen. Zudem werden wir in unseren Filialen ab Mitte 2020 Frischfleisch nur mehr aus österreichischer Erzeugung anbieten“, so Billa Vorstand Elke Wilgmann. 

Veröffentlicht am

14.01.2020