Geschäftsführer der Berglandmilch Josef Braunshofer (li.) und Geschäftsführer Fairtrade Österreich Hartwig Kirner (re.) freuen sich über die Zusammenarbeit von Berglandmilch & Fairtrade.

Berglandmilch unterstützt Fairtrade

Zertifiziert waren die Kakaos von Schärdinger und Tirol Milch schon bisher. Mit Mai setzt man bei den namhaften Marken aber nun auf Fairtrade.

Beide haben das gleiche Ziel in der Nachhaltigkeit, deshalb überrascht eine Kooperation nicht: Berglandmilch und Fairtrade. Die Schärdinger und Tirol Milch Kakaos dürfen von nun an ausschließlich mit Fairtrade-Kakao hergestellt werden und damit auch das Fairtrade-Kakaosiegel tragen.
Die Kakaos von Schärdinger und Tirol Milch wurden übrigens schon bisher mit zertifiziertem Kakao hergestellt, nicht jedoch mit dem Fairtrade Siegel. Nach Prüfung der bisherigen Kakaoquellen kam man bei Berglandmilch zu dem Entschluss, dass dieser Kakao nicht den deutlich strengeren und nachhaltigeren Standards bei Fairtrade entspricht. Und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen, welche bei Fairtrade in Einklang mit den strengen europäischen (Datenschutz-)Regelungen stehen, können nicht alle Nachhaltigkeitszertifizierungen im Kakaobereich garantieren.

Veröffentlicht am

28.04.2021