Werbung

Werbung

Anuga 2021 findet unter dem Motto "Transform" statt

Leitthema der Anuga 2021 ist "Transform"

Damit hat die Weltleitmesse für Lebensmittel und Ernährung den Wandel der Ernährung im Fokus.

Die Anuga 2021 rückt näher, vom 9. bis 13. Oktober wird die Anuga wieder alle Interessierten, Aussteller und Experten aus dem Bereich Nahrungsmittel, Ernährung und Lebensmittel zueinander bringen - in welchen Möglichkeiten auch immer. Für neue Wege und Inspiration sorgt neben den 10 Fachmessen auch die bereits angekündigte neue digitale Plattform Anuga@home, die die Präsenzmesse zu einem hybriden Format in 2021 ergänzt. So haben die Kunden der Anuga die Option, auch ohne möglichen physischen Besuch auf der Messe dabei zu sein. Von Podiumsdiskussionen über Online-Seminare, Unternehmens- und Produktpräsentationen bis hin zum virtuellen Café ist für jeden etwas dabei. So entsteht eine Plattform, auf der Experten und Entscheider aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammenkommen, um gemeinsam neue, nachhaltige Wege für die Lebensmittel- und Getränkebranche zu diskutieren und anzustoßen. 

Ein Umbruch in der gesamten Kette

Die Veranstalter der Anuga sind sich des Umbruchs in der Branche bewusst und rücken daher in diesem Jahr unter dem Leitthema „Transform“ den Wandel der Ernährung in den Fokus. Die weltweit größte Fachmesse für Lebensmittel und Getränke sieht sich dabei als internationales Businessnetzwerk und zentrale Kommunikationsplattform, die den Transformationsprozess aktiv begleitet und die Branche dabei unterstützt den wirtschaftlichen Erfolg zu sichern und fortzusetzen. 

„Wir sehen, dass die Umsetzung der Ernährungswende dabei nicht nur in der Landwirtschaft, in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion oder in globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten stattfindet, sondern sie fordert auch ein Umdenken in Hinblick auf Essgewohnheiten und Konsumverhalten. Hinzu kommen aktuelle Herausforderungen wie Export- und Reisebeschränkungen, die erhöhte Nachfrage nach Produkten mit Gesundheitsnutzen, der nahezu Stillstand im Außer-Haus-Markt sowie ein Spannungsfeld verschiedener Systeme, etwa Globalisierung versus Deglobalisierung oder Convenience versus Nachhaltigkeit und Zero Waste. Hier wird die Anuga 2021 neue Formate bieten, die die zahlreichen Transformationsprozesse sichtbar machen,“ erklärt Stefanie Mauritz, Director Anuga. 
Zu den Megatrends gehören die Themen Nachhaltigkeit, Gesundheit und Digitalisierung, die auch eine repräsentative Umfrage von Ausstellern und Besuchern auf der Anuga 2019 bestätigte. Hinzu kommen Food Trends wie Alternative Meat Proteins, Clean Label, Convenience & Snacking, Free From & Health Foods, Plant-based Proteins or Foods, Superfoods & Ancient Grains sowie Sustainably Produced or Packaged und Fokusthemen wie Halal, Kosher, Gourmet & Specialty Foods und Private Label. 

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

24.02.2021