Das Ehepaar Julia und Ata Ataberk aus Wien, das unter dem Label LeStoff farbenfrohe Hamam- und Badetücher aus fairer und nachhaltiger Produktion vertreibt.

Amazon und der österreichische Markt

Im Jahr 2020 investierte Amazon über 100 Mio. Euro in Standorte und Infrastruktur in Österreich und erhöht die Anzahl der Verkaufspartner.

Die Investitionen in Österreich wurden im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt, vor allem in Verteil- und Logistikzentren hat Amazon in Österreich investiert. Allein an den Logistikstandorten sind mittlerweile mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt. Somit hat sich die Belegschaft seit 2019 verachtfacht. 

Neben dem Standort in Graz werden drei Verteilzentren sowie eine Amazon Web Services Niederlassung in Wien betrieben. Zwei weitere Verteilzentren in Graz und Klagenfurt befinden sich aktuell in Planung.

KMU Report 2021

Jüngst hat Amazon eine Bestandsaufnahme über die Zusammenarbeit mit den Unternehmern gemacht: der KMU Report 2021. Die heimischen KMUs verkauften von 1. Jänner bis 31. Dezember 2020 mehr als 15 Millionen Produkte über Amazon, was im Vergleich zum Vorjahr (2019: 12 Millionen Produkte) einem Wachstum von plus 25 Prozent entspricht. Das bedeutet, dass 2020 mehr als 30 Produkte pro Minute von österreichischen KMUs über Amazon abgesetzt wurden.

Mehr als 500 KMUs erzielten zum ersten Mal einen Umsatz in Höhe von mehr als 100.000 Euro. Mehr als 25 KMUs erwirtschafteten erstmals über 1 Million Euro Umsatz. Dabei spielten Verkäufe ins Ausland für die Unternehmen eine zentrale Rolle: 85 % des Umsatzes betrafen Exporte.

Eine der Top-5-Produktkategorien, in denen österreichische KMUs über Amazon verkaufen, ist Heimbedarf (Home), das heißt alles rund um Einrichtung, Möbel, Dekoration, Küchenuntensilien oder Badzubehör. Aber auch Spielzeug ist eine beliebte Katgeorie.

Zu den zahlreichen österreichischen Verkaufspartnern, die erfolgreich in dieser Kategorie verkaufen, gehört das Ehepaar Julia und Ata Ataberk aus Wien, das unter dem Label LeStoff farbenfrohe Hamam- und Badetücher aus fairer und nachhaltiger Produktion vertreibt: In 33 Farben und zwei Größen bieten wir unsere multifunktionalen Badetücher seit über fünf Jahren bei Amazon an. Somit sind wir in Österreich und im Export erfolgreich und durch Amazon wird uns viel administrative Arbeit abgenommen.“

Aber auch Klaus Forsthofer ist mit Amazon als Partner sehr zufrieden, wie er uns bereits vergangenes Jahr beschrieb: E-Commerce Export von A über D in die USA

Amazon in Österreich

Veröffentlicht am

17.07.2021