Werbung

Werbung

Lehre und Beruf im Handel

Lehre und Beruf im Handel

Der "Handel" ist zum ersten Mal beim Berufswettbewerb EuroSkills vertreten und eine neue Lehrlingskampagne "Mitten im Leben: eine Lehre im Handel" startet.

Von 22. bis 26. September 2021 wird in und um Graz der Berufswettbewerb EuroSkills ausgetragen. Das Besondere in diesem Jahr: Erstmals geht die Kategorie "Retail Sales“ für den Handel an den Start. „Wir wollen zeigen, wie großartig die berufliche Entwicklung im Handel sein kann. Mit Florian Hiebl (24) und Julia Grabner (22) stehen für Österreich zwei besonders engagierte Nachwuchstalente in den Startlöchern. Ich hoffe auf viele junge Zuschauer, die die beiden anfeuern und vielleicht selbst ihr Interesse an dem Beruf entdecken,“ ruft Rainer Trefelik, Obmann der Bundsparte Handel WKÖ zum Besuch des Großevents auf. Die Veranstaltung findet zum ersten Mal in Österreich statt. Derzeit lassen sich im heimischen Handel 13.781 Lehrlinge in 3.494 Betrieben ausbilden. Jeder siebte Arbeitnehmer ist hierzulande in dieser Sparte tätig. Mit vielen verschiedenen Berufsbildern wie Einzelhandelskaufmann/-frau, E-Commerce-Kaufmann/-frau oder Medizinproduktekaufmann/-frau zählt sie zu den lehrlingsstärksten Ausbildungsbranchen. 
Der Besuch der EuroSkills ist an den Wettbewerbstagen kostenlos. Informationen zur Anmeldung: https://euroskills2021.com

Neue Kampagne

Rechtzeitig vor der Premiere des Retail-Sales-Wettbewerbes im Zuge der EuroSkills in Graz, startet die neue Lehrlingskampagne „Mitten im Leben: eine Lehre im Handel“!
Im Mittelpunkt der Kampagne steht der „Influencer“-Gedanke. Influencer sind die neuen Vorbilder der Jugendlichen, diese neue Lebensrealität wird zum Inhalt der Kampagne. Die Jugendlichen setzen sich selbst als Influencer in Szene und bekommen somit die Lehrberufe des Handels spielerisch vermittelt. Als digitales Medium wird der bei der Zielgruppe beliebte Channel Snapchat, mit zurzeit 2 Mio. Nutzern, eingesetzt. Die 25 Lehrberufe im Handel werden jeweils durch eigene Sujets topmodern präsentiert. Diese finden sich auch in der neuen druckfrischen Informationsbroschüre. Die Kampagne zahlt in die starke Positionierung des Handels als attraktive Ausbildungsbranche ein und unterstützt damit das positive Image des Handels als Arbeitgeber.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

20.09.2021