Geschäftsführerwechsel bei Top Spirit: Walter Wallner übergibt an Dr. Eugen Lamprecht

Geschäftsführerwechsel bei Top Spirit

Geschäftsführerwechsel bei Top Spirit: Walter Wallner übergibt an Dr. Eugen Lamprecht.

Mag. Walter Wallner, langjähriger Geschäftsführer der Schlumberger Vertriebstochter Top Spirit, geht mit Ende Juni 2021 in den wohlverdienten Ruhestand. Er übergibt das Amt und seine Agenden an Dr. Eugen Lamprecht, der gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Mag. Florian Czink, verantwortlich für das Gastronomiegeschäft, die Leitung des Unternehmens übernimmt. 

Anfang 2014 übernahm Wallner die Agenden der Schlumberger Vertriebstochter Top Spirit als alleiniger Geschäftsführer. 2017 entschied man sich für eine Doppelspitze und die Aufteilung der Geschäftsführung in die Bereiche Gastronomie und Handel. Seither lag sein Fokus auf der Verantwortung für das österreichweite LEH-Geschäft des österreichischen Marktführers für Spirituosen und Premium-Schaumwein. Mit über 40 Jahren Erfahrung in der Nahrungs- und Genussmittelbranche, davon fast acht Jahre bei Top Spirit, leistete Wallner einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens und seinen Marken. 
Berufliche Highlights und spannende Herausforderungen während der Zeit bei Schlumberger/Top Spirit gab es viele. „Besonders stolz bin ich auf unsere erfolgreichen Bemühungen zur Abschaffung der Schaumweinsteuer und die signifikante Wiederbelebung des Sektgeschäfts im Anschluss daran,“ so Wallner, der mit seinem Team per Ende Mai auf ein erfreuliches Plus von 37% im LEH blickt und den Absatz der Marke Schlumberger in der Zeit verdoppeln konnte. „Aber auch die zahlreichen, oft harten, aber immer konstruktiven Verhandlungen mit dem extrem konzentrierten Einzelhandel, Verlängerungen von Verträgen oder zuletzt die Herausforderungen rund um die aktuelle Pandemie waren spannende Themen in meiner beruflichen Laufbahn bei Top Spirit. Es war eine wunderbare Zeit mit einem großartigen Team!“

Durch die Covid-19 Pandemie führte Wallner sein Team bis zum Schluss mit Souveränität und großer fachlicher Expertise. Bereits seit Ende 2020 arbeitete Wallner eng mit seinem Nachfolger Eugen Lamprecht zusammen, um eine reibungslose Übergabe aller Agenden sicherzustellen.

Eugen Lamprecht ist ausgebildeter Wirtschaftsanwalt. Er war einige Jahre in der Forschung und Privatwirtschaft tätig, dann verschlug es ihn in die Top-Gastronomie, ehe er 2017 bei der Wein- und Sektkellerei Schlumberger als Key Account Manager für Wein seine Laufbahn im Unternehmen startete. Anfang des Jahres 2019 übernahm Lamprecht die Geschäftsführung der Wein-Vertriebstochter P.M. Mounier, mit 1. Juli 2021 bildet er gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Florian Czink die neue Führungsspitze von Top Spirit.
Pläne für die Zukunft hat Lamprecht bereits einige: Geplant sind unter anderem eine optimale Potenzialausschöpfung bestehender Kundenbeziehungen durch den Ausbau des Vertriebsteams sowie die Ausarbeitung eines tragfähigen Geschäftsmodells, um auf zukünftige Herausforderungen in der Branche bestens vorbereitet zu sein. „Als Mitarbeiter war ich stets beeindruckt davon, wie Walter Wallner auch in unsteten Zeiten und unter enormem Druck die gesetzten Ziele verfolgte. Er schafft es, mit ruhigem Gemüt und Humor, die Leute dazu zu bewegen, das Beste aus sich herauszuholen. Sein Wissen um die Märkte und das Gespür für unsere Kunden, von dem ich die letzten knapp viereinhalb Jahr profitieren durfte, sind unschätzbar. Walter Wallner hinterlässt mir eine top aufgestellte Abteilung, ein Netzwerk aus loyalen Kunden und Partnern sowie ein erstklassiges Vertriebsteam. Es sind große Schuhe, in die ich schlüpfen darf. Ich danke ihm für das Vertrauen in mich und für die lehrreiche Zeit gemeinsam bei Schlumberger/Top Spirit“, so Lamprecht.

Auch Schlumberger CEO Benedikt Zacherl bedankt sich zum Abschied: „Walter Wallner ist ein überaus erfahrener, bestens vernetzter Profi mit Herz und Leidenschaft für die Branche, für unser Haus und unsere Produkte. Ich bedanke mich ganz herzlich bei ihm für seinen Einsatz, seinen Beitrag zum Geschäftserfolg über viele Jahre und für die gewissenhafte Übergabe des Geschäfts an seinen Nachfolger und wünsche ihm alles Gute für den verdienten Ruhestand. Eugen Lamprecht wünsche ich, gemeinsam mit Florian Czink, viel Erfolg für die bevorstehenden Herausforderungen.“

Veröffentlicht am

16.06.2021