Werbung

Auszeichnungen im Nachhaltigkeitsbereich

Auszeichnungen im Sinne der Nachhaltigkeit

Vöslauer und Brau Union und Hofer/Zurück zum Ursprung wurden ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Gala im Palais Niederösterreich wurde die Brau Union Österreich bereits zum vierten Mal in Folge für den wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geehrt. Kontinuierliche Optimierungen im Brauprozess sorgen für Einsparung von wertvollen Ressourcen wie Wasser und Energie sowie für die Reduzierung von Abfall und Abwasser. Nachhaltiges Wirtschaften und zahlreiche Initiativen an den Brauereistandorten in ganz Österreich sorgen dafür, dass der CO2-Fußabdruck so gering wie möglich gehalten wird. Für dieses langjährige Engagement wurde das Unternehmen mit dem Green Brands Austria 2022/2023 Siegel ausgezeichnet. Mit der Strategie „Brew a Better World“ wird die Brau Union Österreich gemeinsam mit der ganzen Heineken-Familie als erstes Brauereiunternehmen weltweit bis zum Jahr 2030 in der gesamten Produktion CO2-neutral sein, bis 2040 in der gesamten Wertschöpfungskette.

Die Green Brands Jury hat Hofer und seine Bio-Eigenmarke „Zurück zum Ursprung“ erneut mit dem Green Brands Austria Gütesiegel für 2022 und 2023 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung verdeutlicht einmal mehr, dass Nachhaltigkeit und Transparenz bei Hofer mehr als nur ein Leitgedanke sind. Hofer und „Zurück zum Ursprung“ hatten das Gütesiegel bereits für 2020 und 2021 erhalten. Im Zuge des Re-Validierungsverfahrens hat das Unternehmen erneut mit seinen vielfältigen nachhaltigen Maßnahmen gepunktet: Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Heute für Morgen“ bündelt der Diskonter sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. 

Knapp zwei Monate nach Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts 2021 darf sich die Vöslauer Mineralwasser GmbH über eine besondere Auszeichnung freuen: den Austrian Sustainability Reporting Award, kurz ASRA. Dieser Nachhaltigkeitspreis wird jährlich von der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW) gemeinsam mit dem Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer und weiteren Kooperationspartnern als Auszeichnung der besten Nachhaltigkeitsberichte österreichischer Unternehmen oder österreichischer Organisationen vergeben. In der Kategorie „Nicht-kapitalmarktorientierte Unternehmen, die auf freiwilliger Basis einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen“ belegte Vöslauer mit seinem Bericht den ersten Platz. Mit Kurs auf Klimaschutz fokussiert der Nachhaltigkeitsbericht 2021 neben dem Thema CO2-Reduktion auch auf Diversität und Inklusion sowie Stabilität als Säulen nachhaltigen Wirtschaftens. „Als Marke mit Haltung und beständigen Werten betrachten wir ein ganzheitliches und umfassendes Bild als essenziell. Engagement für Nachhaltigkeit ist kein „Schönwetterprogramm“, sondern eine wichtige Aufgabe und Verantwortung, an der wir dranbleiben wollen und müssen“, sagt Geschäftsführerin Birgit Aichinger vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen in der Weltwirtschaft.

 

ASRA Award: v. l. n. r. Laudatorin Susanna Gross mit Vöslauer Geschäftsführerin Birgit Aichinger, Mirjam Ernst (Leiterin Corporate PR & Nachhaltigkeit) und Geschäftsführer Herbert Schlossnikl.
Hofer und „Zurück zum Ursprung“ erneut mit Green Brands Gütesiegel ausgezeichnet
Bei einer Gala im Palais Niederösterreich wurde das Green Brand Siegel übergeben. (v. l.): Peter Lieber, Präsident des Österreichischen Gewerbevereins; Gabriela Maria Straka, Director Corporate Affairs & ESG Sustainability; Norbert Lux, Initiator Green Brand

Kategorie

Veröffentlicht am

02.12.2022