Werbung

Werbung

Spatenstich: VFI Oils for Life errichtet in Ennsdorf eine zweite Ölmühle und verdoppelt damit die Produktionskapazitäten für Pflanzenöle und Eiweiß-Futtermittel.

Investition in zweite Ölmühle

Spatenstich: VFI Oils for Life errichtet in Ennsdorf eine zweite Ölmühle und verdoppelt damit die Produktionskapazitäten für Pflanzenöle und Eiweiß-Futtermittel.

Die Investition in der Höhe von 30 Mio. Euro ist die größte in der Unternehmensgeschichte von VFI Oils for Life. Fünf Jahre nach der Inbetriebnahme der Ölmühle in Ennsdorf an der Donau, direkt an der Grenze zwischen Nieder- und Oberösterreich, erfolgte am 25. August der Spatenstich für die umfangreiche Erweiterung. Bis 2023 werden hier ein zweites Presswerk und eine Bio-Fermentationsanlage zur Energieerzeugung entstehen. Dadurch können in Zukunft ca. 100.000 Tonnen Ölsaaten verarbeitet und bis zu 40.000 Tonnen Pflanzenöle sowie 60.000 Tonnen Eiweiß-Futtermittel in Bio-Qualität erzeugt werden. Diese Mengen stellen einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum der Bio-Lebensmittelproduktion in Österreich dar. Für österreichische Landwirte wird VFI Oils for Life damit ein verlässlicher Abnehmer von Bio-Ölsaaten an zentraler Stelle.

Schließung der Eiweißlücke

Mit den bei der Öl-Produktion anfallenden Pflanzenresten (Presskuchen) versorgt VFI Oils for Life österreichische, deutsche und Schweizer Bio-Futtermittelwerke mit Bio-Eiweißkomponenten – ein Bereich, der durch die Errichtung der zweiten Ölmühle kräftig ausgebaut werden soll. Die neue Ölmühle in Ennsdorf wird Sonnenblumenkerne, Rapssaat, Sojabohnen und Maiskeime verarbeiten. Insbesondere Bio-Sojabohnen sind ein Leitprodukt der österreichischen Bio-Landwirtschaft und leisten einen wichtigen Beitrag zur Schließung der sogenannten „Eiweißlücke“, um den Import von Eiweißfutter aus Übersee zu reduzieren. Mit den nachhaltig hergestelltem Futtermitteln kann in der Produktion von Fleisch, Milch und Eiern eine Versorgung mit österreichischem Bio-Futter sichergestellt und eine verantwortungsvolle Tierhaltung aufrecht erhalten werden.

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger war persönlich beim Spatenstich dabei und lobte das innovative Projekt der VFI als großen Schritt im Rahmen der österreichischen Eiweiß-Strategie: „Wir müssen im Bereich der Lebensmittelproduktion unabhängiger werden und brauchen hochwertiges Eiweißfutter als Alternativen zu Soja aus dem Ausland. Österreich muss nach wie vor rund 500.000 Tonnen Soja importieren. Innovative Projekte wie die Bio-Ölsaatenverarbeitung in Ennsdorf verwirklichen unsere Eiweißstrategie und leisten einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der Import-Abhängigkeit.“

Bio-Fermentationsanlage zur Energieerzeugung

Die neue Ölmühle erhält auch eine revolutionäre Energieversorgung: Es handelt sich um eine neuartige Trockenfermentationsanlage, in der Sonnenblumenschalen, Siloausputz, Rückstände aus der Pflanzenöl-Raffinerie und andere pflanzliche Reststoffe zu Biogas fermentiert werden. So wird aus Abfallprodukten wertvolle Energie, die in der Ölpresse benötigt wird. Diese und weitere energiesparende Maßnahmen machen das neue Werk in Ennsdorf zu einem Vorzeigebetrieb für nachhaltige Produktion. „Es ist die erste Ölmühle weltweit, die mit dieser Technologie zur Energiegewinnung ausgestattet ist“, erklärt VFI-Geschäftsführer Florian Rauch.

Öle für jeden Anspruch

VFI Oils for Life ist Österreichs größter Hersteller von Speiseölen und mit den Marken Kronen Öl, Bona, Frivissa und Osolio führend im heimischen Handel. Bereits in den letzten Jahren wurden von der Unternehmerfamilie Rauch einige zukunftsweisende Investitionen getätigt. Die Errichtung der ersten Ölmühle in Ennsdorf im Jahr 2016/17 stellte die Versorgung mit Ölen aus eigener Bio-Pressung sicher. Das Werk in Wels wurde zu einem Vorzeigebetrieb der Lebensmittelindustrie ausgebaut und die dortige Bio-Raffinerie wurde zum Motor des Exports von kontaminantenfreien Bio-Pflanzenölen für die Herstellung von Säuglingsnahrung. Im anspruchsvollen Spezialsegment „Ölmischungen für Bio Säuglingsnahrung“ ist VFI Oils for Life Weltmarktführer.
Die neue Anlage in Ennsdorf wird auch mit einer Schälanlage für Sonnenblumenkerne ausgestattet sein. Dadurch kann VFI Oils for Life künftig auch geschälte Bio-Sonnenblumenkerne für Backwaren, Kornmischungen und Müsli anbieten. Dazu werden die schönsten Kerne mit einer aufwändigen Sortieranlage von den übrigen getrennt, aus den zerbrochenen Kernen wird Öl gepresst.

Mit den Bio-Futtermitteln kann in der Produktion von Fleisch, Milch und Eiern eine verantwortungsvolle Tierhaltung aufrecht erhalten werden.

Tags

Veröffentlicht am

03.09.2021