Staatspreis Smart Packaging

Verpackungen der Zukunft

Eine Arbeitsgruppe bei ECR Austria beschäftigte und beschäftigt sich nach wie vor mit der optimalen Verpackung. Und der Staatspreis wurde ebenfalls verliehen.

Bei der ECR Austria-Arbeitsgruppe geht es sowohl um Vermeidung von Plastik und auch um die Wieder- und Weiterverwendung von Plastik. Aber natürlich auch um andere Wertstoffe, wie Karton, Wellpappe, Aluminium.
Im September 2019 gründete ECR Austria als einzige Plattform einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Handel UND Industrie mit der fachlichen Expertise der FH Campus Wien, Fachbereich Verpackungs- und Ressourcenmanagement, die ECR Circular Packaging Initiative. Die Publikation Packaging Design for Recycling ist eine Empfehlung der AG „Circular Packaging Design“ zur Gestaltung einer Produktverpackung, um eine optimale Zirkularität zu erreichen. Die Arbeitsgruppe ist im übrigen eine der erfolgreichsten in der Geschichte der ECR Austria Arbeitsgruppen. Sie hat die Basis für viele weitere Schritte in der nachhaltigen Entwicklung von Verpackung gelegt. In einem halben Jahr wird es ein weiteres Update geben.

Smart Packaging und Austrian Sustainability

Kürzlich wurde der Staatspreis Smart Packaging vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie in Kooperation mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vergeben, sowie der Preis Austrian Sustainability. Zusätzlich wird ein Sonderpreis der ARA für Ressourcenschonung und Abfallvermeidung vergeben. 
Diese hohe Auszeichnung fügt sich wunderbar in die aktuelle Diskussion um Verpackung der Zukunft.

Ein Unternehmen, das bei innovativen Verpackungslösungen immer ganz weit vorne mitspielt, ist Vöslauer Mineralwasser. Für die Bad Vöslauer ist das Thema Nachhaltigkeit seit rund 15 Jahren ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Für seinen Nachhaltigkeitsbericht der Jahre 2018 und 2019 wurde dem niederösterreichischen Unternehmen am 5. November eine Auszeichnung für den zweiten Platz in der Kategorie „Große Unternehmen und Organisationen“ des „Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA)“ verliehen. Beim Staatspreis Smart Packaging konnte Vöslauer mit der 0,5 Liter Glasflasche überzeugen. Die erste 0,5 Liter Glas-Mehrweg-Mineralwasserflasche Österreichs für den Handel in der 8 x 0,5 Liter Kiste aus 100 % Recyclingmaterial wurde mit dem Prädikat „Vorbildliche Verpackungslösung 2020“ ausgezeichnet.

Vöslauer 0,5-l-Flasche in Glas Mehrweg

Egger Getränke erhielt für neu entwickelte 1-Liter-Mehrweg-Glasflasche von Radlberger LIMÖ den „Staatspreis Smart Packaging“ in der Kategorie „Branding“. Egger Getränke hat im Februar 2020 um 25 Mio. Euro eine moderne Glasabfüllanlage in Betrieb genommen und verkauft seitdem Limonaden, Fruchtsäfte und Teemischgetränke in umweltfreundlichen Mehrweg-Glasflaschen. So werden die Flaschen mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an Altglas hergestellt – das spart Energie und CO2-Emissionen ein. Besonderes Augenmerk bei der Entwicklung der Flasche wurde auf die Ästhetik gelegt. „Wir wollten bewusst eine Flasche entwickeln, die sich von bestehenden Glasgebinden optisch abhebt, Konsumenten anspricht und auch gut in der Hand liegt. Die moderne Form mit den dekorativen Rillen – die bewusst an Zitronenpressen erinnern – erfüllt diesen Anspruch“, so Egger Getränke Geschäftsführer Frank van der Heijden.

LIMÖ von Egger Getränke

Das Projekt der SalzburgMilch „Nachhaltige Schnittkäse-Verpackung mit 100% recyclebarem Papier“ wurde für den Staatspreis Smart Packaging nominiert und rangiert somit im absoluten Spitzenfeld aller eingereichten Projekte.

Green Packaging Award 2020

Henkel und Greiner Packaging freuen sich über eine Auszeichnung: Beim Green Packaging Award 2020 der World Packaging Organisation wurde die innovative und nachhaltige Verpackung der Persil 4in1 Discs prämiert.

Die nachhaltigen Karton-Kunststoff-Verpackungen, die Henkel für seine Persil 4in1 Discs einsetzt, wurden in den letzten Jahren konsequent optimiert: Mittlerweile weisen diese einen Anteil von 50% Post-Consumer r-PP auf. Beim Green Packaging Award 2020 wurde nun diese gemeinsam entwickelte Verpackung ausgezeichnet. „Wir haben uns ambitionierte Ziele für nachhaltige Verpackungen gesetzt und wollen gemeinsam mit unseren Partnern entlang der Wertschöpfungskette eine Kreislaufwirtschaft vorantreiben. Der Einsatz von Recycling-Material spielt hier eine wichtige Rolle – und die innovative Verpackung der Persil 4in1 Discs ist ein gutes Beispiel dafür, welche Fortschritte wir bereits erreicht haben: Wir verwenden für den Mantel mehr als 90 % Recyclingkarton und die Kunststoff-Container bestehen zu 50 % aus dem Recyclingmaterial r-PP. Bei den neuen Verpackungen setzen wir auf ein zweischichtiges Verfahren: Innen besteht der Kunststoff-Container aus weißem Neu-Material, das einen optimalen Farbkontrast zu den bunten Waschmittel-Discs garantiert. Die Außenschicht der Verpackung enthält hingegen recycelten Kunststoff, der aus Endverbraucherhaushalten gewonnen wird. Die gräuliche Färbung der Schicht spielt für die Optik der Verpackung keine Rolle – denn sie ist von einem attraktiv bedruckten Kartonmantel umhüllt,“ erklärt Eduardo Celada, International Packaging Manager Laundry Care bei Henkel.

Henkel und Greiner

Veröffentlicht am

20.11.2020