UFH: bisherige Geschäftsführerin Marion Mitsch mit Nachfolger Robert Töscher

UFH mit neuer Geschäftsführung

Auf Marion Mitsch folgt Robert Töscher.

Robert Töscher (37), der bereits seit neun Jahren bei UFH im Controlling, als Leiter der Finanzen und Prokurist, sowie als Geschäftsführer der UFH-Tochter Secontrade tätig war, steigt mit 1. Juli 2020 als UFH-Geschäftsführer auf. Der gebürtige Grazer übernimmt damit alle Funktionen der bisherigen Geschäftsführerin Marion Mitsch, die sich einer neuen Funktion im FEEI-Netzwerk zuwendet. 

Die UFH Holding GmbH, der auch die UFH RE-cycling GmbH mit der Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen/Ybbs angehört, hat ihren Sitz in Wien. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als Sammel- und Verwertungssysteme von Elektroaltgeräten, Altlampen und Altbatterien tätig. Die UFH-Gruppe erzielte 2019 mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 10 Mio. Euro und betreute 950 Kunden. Ferner ist das UFH an der Reclay UFH GmbH beteiligt, die im Verpackungsmarkt aktiv ist. Das UFH ist ein Netzwerkpartner des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). 

P

Veröffentlicht am

25.06.2020