Thomas Panholzer (li.) ist Geschäftsführer von Transgourmet Österreich, Manuel Hofer leitet  Top-Team Zentraleinkauf.

Transgourmet lanciert Bio-Eigenmarke

Mit April bringt der Großhändler die Bio-Eigenmarke Transgourmet Natura auf den Markt.

Bis dato hat der Lebensmitteleinzelhandel die besten Karten im Bio-Bereich. Nun zieht der Großhandel immer mehr nach. Mit April kommt der nächste Großhändler mit einer eigenen Bio-Marke auf den Markt: Transgourmet mit Natura. 
Die neue Marke ist als Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen und in verlässlicher Profiqualität für Restaurants, Großküchen und die Systemgastronomie konzipiert und exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Neben der EU-Bio-Verordnung werden darüber hinaus nationale Bio-Standards erfüllt. Die neue Marke wird in Österreich, Frankreich, Deutschland und der Schweiz erhältlich sein. Mit der Einführung von Natura deckt Transgourmet die drei zentralen, gesellschaftspolitisch relevanten Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Bio sortimentsseitig perfekt ab. 

Gestartet wird mit rund 100 Artikeln; darunter rund 30 Obst- und Gemüseartikel sowie eine reichhaltige Auswahl im Trockensortiment wie etwa Nudeln, Nüsse und Müslis, Kaffee oder auch diverse Tomatenverarbeitungen. Die nächsten Segmente, die gelistet werden, sind Molkereiprodukte und Fleisch- und Wurstwaren. Bis Ende des Jahres soll die Produktrange auf über 200 Artikel und langfristig auf ein Bio-Vollsortiment ausgebaut werden. Neben der landesübergreifenden internationalen Produktpalette wird es zusätzlich regionale Artikel in den einzelnen Ländern geben.

Natura komplettiert das Eigenmarken-Portfolio von Transgourmet mit klarem Fokus auf gesicherte, kontrollierte Bio-Qualität, die mindestens den EU-Standards genügt und darüber hinaus beispielsweise nach Bio Suisse in der Schweiz oder den österreichischen AMA Gütesiegel Kriterien kontrolliert wird.

Transgourmet Natura

Veröffentlicht am

08.04.2021