Werbung

Werbung

Storck wächst auch in der Krise

Dank des breiten Produkt-Portfolios und der konsequenten Markenpflege konnte Storck auch im Corona-Jahr eine positive Entwicklung verzeichnen und deutlich über dem Branchenschnitt wachsen.

Während der heimische Süßwarenmarkt 2020 im Absatz um 2 % zulegen konnte, verzeichnete Storck trotz der schwierigen Marktbedingungen ein beachtliches Plus von 5,1 % (Nielsen, LH inkl. H/L, Absatz, YTD KW 40/20). Dabei hat sich für den Süßwaren-Hersteller neben der gewohnt starken Werbepower in diesem Jahr insbesondere die große Marken- und Produktvielfalt als klarer Wettbewerbsvorteil erwiesen: Verluste in Kategorien, die Corona-bedingt starke Absatz- und Umsatzrückgänge verzeichneten, konnten durch Gewinne in anderen Bereichen gut kompensiert werden.

Bonbons versus Fruchtgummi

Am Bonbonmarkt etwa beläuft sich das Minus von Storck heuer auf -4,5 %, was gegenüber der allgemeinen Markentwicklung (-5,8 %) noch moderat ausfällt. Erfreulich: Erstmals konnte Storck mit seinem Marken-Portfolio einen neuen Rekord-Marktanteil von 35 % erreichen. Ganz wesentlich dazu beigetragen hat dabei „Werther’s Original“: Neben der starken TV-Unterstützung sowie den beiden jüngsten Neuheiten „Soft Caramel“ und „Soft Eclair“ pusht weiterhin auch das im Herbst 2019 gelaunchte „Werther’s Original Caramel Popcorn“ die Marke. Das Ergebnis ist ein Plus von 2,8 % im rückläufigen Bonbon-Markt (Nielsen, LH inkl. H/L, Absatz, YTD KW 40/20).

Den Absatzrückgängen von nimm2 und Englhofer bei den Bonbons steht eine sehr erfreuliche Entwicklung von nimm2 Lachgummi im Fruchtgummi-Segment gegenüber. Die Marke ist erneut klarer Wachstumstreiber am Markt und setzte v.a. mit der vegetarischen „Frutivity“-Range starke Impulse. Daneben konnten die „nimm2 Lachgummi Happies“ mit +11,6 % mehr als doppelt so stark wachsen wie die Kategorie (+ 4,5 %), das Produkt belegt mittlerweile den 4. Platz im Ranking der meistverkauften SKUs (Nielsen, Frucht-/Weingummi, Menge, LH exkl. H/L, Absatz, YTD KW 40/20).

Für 2021 hat Storck bereits wieder neue Innovationen in der Pipeline: Nachdem „Frutivity“ als Erwachsenen-Produkt bei den Konsumenten überaus gut ankommt, folgen im kommenden Frühjahr gleich vier Kinder-Produkte mit vegetarischer Rezeptur: „Kiba & Co“ (bunter Frucht-Mix), „Märchenprinzen“ (rote Früchte), „Milchparty“ (mit Milch) sowie „YoDinos“ (mit Joghurt).

Selber naschen statt schenken

Der Slogan „merci, dass es dich gibt!“ hat in der aktuell schwierigen Zeit eine noch weitaus tiefergehende Bedeutung erhalten. Dennoch fehlten in den letzten Monaten die gewohnten Treffen mit Familie und Freunden, wodurch auch die Geschenkanlässe weitgehend weggefallen sind. Insgesamt bedeutete dies für Branche einen Einbruch von -8,2 % beim Saisongeschäft (Nielsen, LH inkl. H/L, Absatz, YTD KW 40/20).
Am Pralinen-Markt musste auch Stock mit merci einen Rückgang der Verkaufsmenge von -6,6 % hinnehmen, während Toffifee – und das ist die gute Nachricht – um 1,3 % wachsen konnte. Die Familienpraline wird vorwiegend zuhause genascht und konnte deshalb von den Lockdown-Maßnahmen profitieren. „Wo für merci heuer die Kaufanlässe gefehlt haben, waren sie für Toffifee verstärkt da“, bringt es Storck-Marketingleiterin Lisa-Maria Ferstl auf den Punkt.

Für das Geschäft im nächsten Jahr ist Storck mit diversen merci-Geschenkpackungen und der limitierten Frucht-Edition im neuen Design bestens gerüstet. Dagegen setzt man bei Toffifee auf eine Kooperation mit Warner Brothers und den Looney Tunes: Rund um Ostern zeigen sich auf den Packungen Bugs Bunny und seine Freunde. Die Promotion wird am PoS mit auffälligen Display-Platzierungen und einem großen Gewinnspiel unterstützt.

Senkrechtstarter

Als echter Senkrechtstarter hat sich in diesem Jahr Knoppers erwiesen: + 39,2 % Verkaufsmenge bei der klassischen Knoppers-Waffel und + 32 % beim „Knoppers NussRiegel“ – inkl. der beiden neuen Sorten „Erdnuss“ und „Kokos“. Damit ist die Marke nicht nur klarer Wachstumssieger, sondern auch Nr. 1 bei der Käuferreichweite (Nielsen, Schoko-/Waffelriegel, Menge, LH inkl. H/L, Absatz, YTD KW 40/20). Im Sommer 2021 wird „Knoppers Kokos“ wieder für zusätzliche Abwechslung sorgen. Die Limited Edition wird – nach zwei Jahren Pause – in den Monaten April und Mai erhältlich sein. 

Veröffentlicht am

13.12.2020