Werbung

Der Handel spendet regelmäßig und viel für soziale Projekte, speziell vor Weihnachten.

Spenden: Ein Zurückgeben an Gesellschaft

Rund um Weihnachten öffnen nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen Geldbörse für in Not geratene Menschen. Der Handel ist hier ganz vorne dabei.

Gerade der Handel/Lebensmittelhandel ist in diesem Fall ein starker Unterstützer unterschiedlicher Organisationen: von der Caritas angefangen über „Licht ins Dunkel“ bis hin zu regionalen Organisationen, die sich um in Not geratene Menschen in unserer Gesellschaft kümmern – die finanzielle Hilfe ist enorm und geht in die Millionenhöhe, wenn man alles zusammenrechnet. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass nicht nur rund um Weihnachten das Füllhorn über diverse Projekte ergossen wird, sondern das ganze Jahr über fleißig in die Gesellschaft eingezahlt wird. Hier stehen vor allem regionale Projekte im Vordergrund. Im Dezember ist jedoch erfahrungsgemäß der Höhepunkt. retailreport.at hat versucht, die größten Spendenaufkommen zusammenzufassen.

Rewe: Um jenen unter die Arme zu greifen, die besonders in Zeiten wie diesen auf Unterstützung angewiesen sind, hat Billa in Kooperation mit dem Verband der österreichischen Tafeln, den Team Österreich Tafeln des Roten Kreuzes und Hitradio Ö3 eine landesweite Spendenkampagne ins Leben gerufen, deren gesamter Reinerlös in Lebensmittelpakte fließt, die Menschen und Familien in Österreich zugutekommt. Insgesamt konnten mit der Unterstützung von 120.000 Euro gesammelt werden.

Spar weist zwar keine Gesamtspendensumme in Österreich aus, nur für Licht ins Dunkel gibt es eine Gesamtsumme. Dafür wurden gemeinsam mit den Spar-Kunden heuer 467.000 Euro zusammengetragen und übergeben.

Aus den Bundesländer-Zentralen gibt es folgende zusätzliche Meldungen:
Die Spar-Zentrale in Marchtrenk
unterstützt zum Beispiel unterm Jahr laufend Anfragen, die aus den Regionen/Gemeinden kommen und wirklich nur einen kleinen Personenkreis unmittelbar betreffen; gemein ist diesen Unterstützungen aber immer der soziale Aspekt. So ist auch im Jahr 2022 wieder ein nicht unerheblicher Betrag im fünfstelligen Bereich aufgewendet worden zum Beispiel für die OÖ. Kinder & Jugendhilfe, Oberösterreichische Tafel, für Organisatoren des Friedenslicht Marathons, etc. Abgesehen von der national weiten Kassabon-Kampagne, wo Spar unter anderem die Frauen helpLine auf dem Kassabon abgedruckt haben, wurde das Frauenhaus Wels dahingehend unterstützt, dass sie im kommende Jahr Deutschkurse für betroffene Frauen abhalten/anbieten können. In einer gemeinsamen Kooperation mit dem Land OÖ hat Spar OÖ es ermöglicht, dass zusätzlich zu den bestehenden Kooperationen mit dem Roten Kreuz und den SOMA Märkten nun zusätzlich Einkaufswägen an ausgewählten Eurospar/Spar Standorten im Kassenbereich platziert werden und der Kunde die Möglichkeit hat, bestimmte Lebensmittel bei seinem Einkauf mitzunehmen und zu spenden.

Die Spar Zentrale in Graz hat heuer 60.650 Euro regional an Licht ins Dunkel übergeben können. Davon gingen 16.250 Euro ans Anton Afritsch Kinderdorf. Mit dem Geld wird eine Tiertherapie mit Hunden den Kinderdorf Kindern ermöglicht. Man hatte heuer auch eine besondere Spendenaktion mit der man 8000 Euro für Licht ins Dunkel sammeln konnte.  
Und zusätzlich gab es ein weiteres Charity Projekt unabhängig von Licht ins Dunkel. Spar hat den ganzen Dezember lang von der Caritas Steiermark produzierte „Adventkalender der guten Taten“ verkauft. Diese konnte man um 24 Euro erwerben. Auf der Vorderseite befinden sich eine Illustration oder ein Foto plus Spruch, auf der Rückseite wird ein soziales Projekt aus der Steiermark vorgestellt. Denn: Mit den 24 Euro, die ein Kalender kostet, werden 24 soziale Projekte der Caritas unterstützt. Jedes Projekt bekommt pro verkauften Kalender einen Euro, somit konnten insgesamt über 19.000 Euro an die Caritas Steiermark übergeben werden.

Die Spar Zentrale in Wörgl, die auch für Salzburg zuständig ist, hebt zwei besondere Projekte hervor. Mit dem Kauf der „Licht ins Dunkel“-Produkte haben Kunden in ganz Salzburg kräftig zur großen Spendenaktion von Spar beigetragen. Ein Teil des Erlöses kommt Rainbows Salzburg zugute. Die Spende von 5000 Euro wird zur Unterstützung dieser Organisation verwendet und wurde von Spar pünktlich zum Weihnachtsfest übergeben.
Und auch in Tirol erzielte der Verkauf der „Licht ins Dunkel“-Produkte 5000 Euro. Das Geld kommt zum wiederholten Mal der Lebenshilfe Tirol zugute. Eine Organisation und Idee, die Spar sehr gerne unterstützt. Die Spenden helfen auch heuer ohne Umwege und ermöglichen den Umbau die Innenausstattung der neuen Frühförderstelle Schwaz. „Ich denke, wir können gemeinsam mit unseren Kunden einen wichtigen Beitrag für junge Menschen im Bundesland Tirol leisten“, freut sich Spar-Geschäftsführerin Patricia Sepetavc.

Spar Zentralen

dm drogerie markt hat – wie auch schon in den letzten Jahren – 2022 in der Vorweihnachtszeit wieder zusammen mit Bio Austria Festessen für Obdachlose in ganz Österreich organisiert. Dabei hat dm nicht nur die Koordination übernommen, sondern auch kostenlos Produkte aus dem dm Sortiment fürs Kochen und Dekorieren zur Verfügung gestellt. Begleitet wurden die Aktion von einer Spendenaktion in den Filialen, bei der über 180.000 Euro zusammenkamen, wovon die frischen Lebensmittel der Bio-Bauern bezahlt wurden. Der Restbetrag wird in Kürze als Spende auf die 31 teilnehmenden Notunterkünfte und Wärmestuben aufgeteilt. Auch die Betriebsräte im dialogicum und im Verteilzentrum waren 2022 besonders aktiv und haben mithilfe diverser Aktionen für Mitarbeiter eine Gesamtspendensumme von rund 35.000 Euro erzielt. Diese wurde rund um Weihnachten an gemeinnützige Organisationen übergeben (unter anderem an Frauenhäuser und die Kinderkrebshilfe).

Der Zeitpunkt Weihnachten ist für die Kastner Gruppe kein Kriterium für eine Spende. Man spendet immer, wenn Hilfe benötigt wird. Im Frühjahr wurden beispielsweise Hilfsgütertransporte in die Ukraine organisiert. Die Kastner Gruppe spendete wie jedes Jahr gemeinsam mit ihren Nah&Frisch Kaufleuten für das Projekt Call4Action des Jugendrotkreuz Niederösterreich. 

Hilfe und Unterstützung für Menschen in Not – dies war und ist der Familie Kiennast und dem Handelshaus Kiennast immer schon ein großes Anliegen. So unterstützt die Firma Kiennast regelmäßig Frauen und Kinder, die nach Kriegsausbruch in der Ukraine in Gars am Kamp Schutz gefunden haben, mit Sachspenden, wie Lebensmittel, Schulmaterialien und Bekleidung. Auch mit dem Lions Club Horn gibt es eine enge Kooperation im Rahmen der Initiative „Die Löwen sind los!“, bei der Hilfsgelder direkt und ohne großem bürokratischen Aufwand bedürftigen Menschen in der Region zu Gute kommen. Zudem werden wöchentlich Sozialmärkte mit Lebensmittel beliefert.

Hofer: Nicht nur, aber auch rund um die Weihnachtszeit unterstützt Hofer wie bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Heute für Morgen“ zahlreiche Organisationen. Für obdachlose Menschen ist der Winter die härteste Zeit des Jahres. Darum unterstützte Hofer auch 2022 die Winternothilfe der Caritas mit einer Spende von 15.000 Euro. Zur Weihnachtszeit möchte Hofer Frauen und Kinder, die von Gewalt in der Familie betroffen sind, eine Freude bereiten und überreichte eine Spielwarenspende an das Frauenhaus Wels. Dafür überreichte der Lebensmitteldiskonter acht mit Spielwaren gefüllte Einkaufswägen an das Frauenhaus Wels.
Im Zuge seiner langjährigen Kooperation mit SOS-Kinderdorf bot Hofer Holz-Puppenmöbel für Kinder an. Kunden konnten so mit ihrem Einkauf selbst Gutes tun: 25.000 Euro des Erlöses gehen als Spende an SOS-Kinderdorf, um Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in eine sichere Zukunft zu unterstützen. Ebenfalls in der Vorweihnachtszeit fand die große Hofer Spendenaktion „Gemeinsam spenden und Gutes tun“ statt: Dabei sammelte der Diskonter heuer erneut von 28. November bis 10. Dezember mit seinen Kunden in allen Filialen österreichweit Lebensmittel und Hygieneprodukte und spendete diese an regionale Tafeln und Sozialmärkte. Insgesamt sorgten die Kunden für 3.921 volle Einkaufswägen, weitere 541 Wägen im Gesamtwert von 27.050 Euro befüllte der Diskonter selbst. Gemeinsam ergibt das eine großzügige Summe von 4.462 gespendeten Einkaufswägen. Beim Ö3-Weihnachtswunder werden von 19. bis 24. Dezember Spenden für den „Licht ins Dunkel-Soforthilfefonds“ gesammelt. Um diese Aktion zu unterstützen und Familien in Notsituationen zu helfen, beteiligte sich Hofer mit einer Spendensumme im Wert von 50.000 Euro.

Lidl ist bereits seit 2008 langfristiger und verlässlicher Partner von Licht ins Dunkel und weiteren sozial karitativen Organisationen. Während des Jahres stechen bei Lidl ganz besonders die „Lidl Österreich Schulläufe“ hervor. Bei den Bewerben gibt's für die Kids frisches Obst und viele andere Köstlichkeiten aus unserem Sortiment. Aber das Engagement geht hier deutlich weiter: Pro gelaufenen Kilometer spendet Lidl 1 Euro an Kinder- und Jugendprojekte von Licht ins Dunkel.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

15.01.2023