Geschäftsführer Mag. Peter Pfanner

Umsatz steigern kann er

Pfanner: Umsatzwachstum trotz herausforderndem Marktumfeld.

Mit einem erwirtschafteten Umsatz von 295 Mio. Euro erzielte der Vorarlberger Fruchtsaft- und Eisteehersteller 2019 ein Plus von 2% gegenüber dem Vorjahr. Dieses Wachstum ist insbesondere auf positive Entwicklungen im Eisteebereich wie auch im 1-Liter-Saftsortiment zurückzuführen. „Trotz Herausforderungen im volatilen Getränkemarkt konnte insbesondere im Kernmarkt Deutschland sowie in einigen der über 80 Exportmärkte wieder eine positive Entwicklung verzeichnet werden“, resümiert Geschäftsführer Mag. Peter Pfanner das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen des Unternehmens.

Fairtrade-Pionier

Der Trend im Pfanner Fairtrade-Bereich verlief 2019 ebenfalls wieder positiv. Im Fruchtsaftsegment ist das Familienunternehmen, welches mittlerweile auf bereits knapp 20 Jahre erfolgreiche Fairtrade-Partnerschaft zurückblickt, dessen weltweit volumenstärkster Partner. Als Erster im Markt stellt Pfanner den Fairtrade Orangensaft von Mengenausgleich- auf segregierte Ware um. Dadurch ist die 100%ige physische Rückverfolgbarkeit des Produktinhaltes gewährleistet und die Glaubwürdigkeit des Fairtrade-Konzeptes weiter gestärkt.

Eistee mit weniger Zucker

Auch im Eistee-Bereich bleibt das Traditionsunternehmen weiterhin auf Wachstumskurs: Seit 2001 führt der Vorarlberger Getränkehersteller die Spitze des deutschen Eisteemarktes an. Die zucker- und süßstofffreie Pure Tea Linie steht dabei bereits für 10% von Pfanners Eisteeabsatz und kommt dem anhaltenden Wunsch der Gesellschaft nach natürlicher und weniger süßer Erfrischung nach.

Ein besonderer Kommunikationsschwerpunkt soll im Bereich der 2-Liter-Getränkekartons auf dem Thema Nachhaltigkeit liegen. Darauf wird das Unternehmen ab Frühling 2020 themenrelevante und bewusstseinsbildende Kommunikationsbotschaften platzieren. Im Mittelpunkt steht dabei die Thematisierung der ökologischen Vorteilhaftigkeit des Getränkekartons. Diese wird durch den Einsatz nachwachsender Ressourcen und gänzlich recyclebarer Materialien gewährleistet. Holz stellt als natürlich nachwachsender Rohstoff einen wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekt der Verpackungsform dar. Alle Pfanner Kartonpackungen tragen daher auch das FSC-Label, welches garantiert, dass der 75%ige Holzanteil aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft und nachwachsenden Ressourcen stammt.

Veröffentlicht am

13.03.2020