Werbung

Werbung

Palmers-Führungsetage: Robert Weiß, Eva Renk-Klenkhart und Ralph Hofmann.

Palmers verzeichnet Umsatzrekord

Mit einer klaren Strategie konnte das Traditionswäscheunternehmen im ersten Halbjahr 2021 einen Rekord erzielen und performt über dem Marktniveau.

Im ersten Halbjahr 2021 gelang es dem österreichischen Marktführer im Wäschebereich, mehr als 32 % Umsatzwachstum zu verzeichnen und damit sogar das bisher umsatzstärkste Jahr 2019 um 14% (1. Halbjahr 2021 im Vergleich mit dem 1. Halbjahr 2019) zu übertreffen. Für das Unternehmen sind verantwortlich Ralph Hofmann, Palmers-Director Marketing & Sales, Robert Weiß, neuer Palmers-Director Finance sowie die langjährige Palmers-Head of Product Eva Renk-Klenkhart.

So hat das österreichische Unternehmen im vergangenen Jahr zahlreiche Produktinnovationen entwickelt, implementiert derzeit ein neues CRM-System für den Palmers Club und hat seine Digitalisierungsoffensive vorangetrieben, die in der Post-Corona Zeit mehr denn je an Bedeutung gewonnen hat. Ralph Hofmann skizziert die Erfolgsstrategie folgendermaßen: „Wir befinden uns wieder auf einem stabilen Wachstumspfad. Unsere Kunden nehmen die vollständig überarbeitete Kollektion hervorragend an. Wir pushen nun neue Produktinnovationen und Kooperationen, wie beispielsweise unsere Kapselkollektionen Palmers x Marina Hoermannseder. Das macht auch viele neue Zielgruppen auf uns aufmerksam.“

Das Credo „Gemeinsam sind wir stark“ erwies sich für Palmers und seine Kooperationspartner im Großhandel ebenso als erfolgreicher Wachstumstreiber. „Dank unserer Partner im Großhandel sind wir nun noch sichtbarer mit unseren Marken Palmers, p2 und basics by Palmers vertreten. Gerade in Zeiten von Pandemien ist es besonders wichtig, mehrere Standbeine zu haben“, sagt Ralph Hofmann, Palmers-Director Marketing & Sales. Die Tochtermarke p2 ist nach einer dreijährigen Pause wieder in über 500 Bipa-Filialen zurück.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

13.09.2021