Coronabedingt wurde die Ökoprofit-Urkunde heuer in der Brauerei Puntigam übergeben (v. l.): Herbert Weiß, Leiter Flaschenabfüllung, Claudia Arlak vom Referat für nachhaltige Entwicklung der Stadt Graz und Braumeister Johannes Eregger.

Ökoprofit zeichnet Brauerei Puntigam aus

Ökoprofit zeichnet Nachhaltigkeitsengagement der Brauerei Puntigam aus.

Gemäß der Nachhaltigkeitsstrategie „Brewing a better world“, der sich das Unternehmen verschrieben hat, werden an allen Standorten nachhaltige Projekte umgesetzt. Ein Vorzeigebeispiel dafür ist die Brauerei Puntigam, deren Umweltmaßnahmen seit Jahren mit dem Ökoprofit gewürdigt werden. Auch 2020 wurde die Auszeichnung wieder verliehen diesmal in kleinem Rahmen.

In der Brauerei Puntigam werden pro Jahr rund eine Million Hektoliter Bier gebraut. Im gesamten Betrieb der Brauerei Puntigam werden kontinuierlich Maßnahmen gesetzt, um Energie zu sparen und Ressourcen zu schonen. So konnten auch 2020 wieder Einsparungen beim Verbrauch von Wasser und Strom erzielt werden. Besonders erfreulich sind die Wärmeeinsparungen, die sich durch Optimierungen in der Energierückgewinnung auf über 160.000 kWh pro Jahr belaufen.

„Es ist ein grundlegender Bestandteil unserer Arbeit, die Abläufe in der Brauerei effizienter und somit umweltschonender zu gestalten. Somit verfolgen wir die gleichen Ziele wie die Stadt Graz mit dem Umweltprogramm Ökoprofit und freuen uns, dass unsere Leistungen anerkannt und gewürdigt werden“, ist Johannes Eregger, Braumeister der Brauerei Puntigam, stolz.

Brauen mit der Kraft der Sonne

Dass mit Bier geheizt werden kann, beweist die Brauerei Puntigam bereits seit 2018. Ein innovatives Konzept ermöglicht es, die Abwärme aus dem Brauprozess für die Wärmeversorgung von 800 Wohnungen des Brauquartier Puntigam zu nutzen.
Nun soll am Standort auch mit der Kraft der Sonne gebraut werden. Zunächst wurde am Dach der Mehrweghalle der Brauerei eine Photovoltaik-Volleinspeiseanlage installiert, die nun Strom für ca. 600 Haushalte erzeugt. Erst in einem zweiten Schritt wird eine Eigenverbrauchsanlage in Betrieb genommen, die Strom für die Nutzung in der Brauerei selbst liefert. Der Baustart dieser Photovoltaikanlage am Dach der Einweg- und Logistikhalle ist im ersten Quartal 2021 geplant.
 

Veröffentlicht am

22.12.2020