Werbung

Werbung

Neuer Vorstand des ÖHTV

ÖHTV: Neuer Vorstand gewählt

Bei der Generalversammlung der ÖHTV, der österreichischen Heimtierfuttermittel Vereinigung, wurde im Oktober turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt.

An der Spitze der Interessenvertretung der österreichischen Produzenten und Vertriebsunternehmen für Heimtierfutter gab es keine Veränderung: Hermann Habe, Geschäftsführer der Pro Pet Austria, wurde für weitere zwei Jahre zum Präsidenten gewählt. Er hat diese Funktion bereits seit insgesamt vier Jahren inne und wird den Verein auch für die nächste Periode führen.

Ihm zur Seite stehen weiterhin die beiden Vizepräsidenten Peter van Staalduine von Nestle Österreich und Anita Pachatz von Royal Canin Austria. Neu im Team als Geschäftsführer der ÖHTV ist Bernd Berghofer von Austria Pet Food. Kassier Heinz Schabreiter von C&D Austria, Schriftführer Markus Eigner vom Fachverband der Lebensmittelindustrie und – ebenfalls neu im Vorstand – Ursula Huber von Mars Österreich als Arbeitsgruppenleiterin komplettieren das Vorstandsteam.

In der kommenden Periode steht für den Vorstand unter anderem das 40-Jahr-Jubiläum der ÖHTV auf dem Programm. Als Arbeitsschwerpunkte für die nächste Periode geplant sind eine umfassende Marktstudie über die Heimtierpopulation in Österreich, die Rolle der Heimtiere in Familie und Gesellschaft sowie die Bedeutung der Heimtier-Ernährung. Weiters will man Initiativen bei der gemeinsamen Erschließung neuer internationaler Märkte für die Mitgliedsunternehmen setzen. Verstärkt werden soll auch die Öffentlichkeitsarbeit, um die Österreicher über die Qualität und Vorteile einer artgerechten, ausgewogenen Heimtier-Ernährung zu informieren.

Über die ÖHTV Österreichische Heimtierfuttermittelvereinigung
Die ÖHTV vertritt alle wesentlichen Produzenten und Vertriebsunternehmen, die in Österreich Heimtier-Nahrung herstellen und vertreiben. Die Branche ist auch im Corona Jahr 2020 deutlich gewachsen. Die gesamte Produktionsmenge beträgt 195.000 Tonnen pro Jahr. Im Vergleich zu 2019 gelang damit ein Wachstum um +3,5 %. Die Branche beschäftigt insgesamt 1094 Personen (+5 % ggü 2019). Der Jahresumsatz betrug 2020 ca. 450 Mio. € und konnte somit um sehr starke 7,2 % zulegen. Die Mehrheit des Umsatzes erwirtschaften die seit jeher sehr exportorientierten Unternehmen außerhalb von Österreich – 2020 waren es knapp 60 %.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

03.12.2021