Neuer Lehrgang e-Commerce macht österreichische Handelsbetriebe fit für den Online-Handel

Neuer Lehrgang e-Commerce

Ein neuer Lehrgang e-Commerce macht österreichische Handelsbetriebe fit für den Online-Handel.

Der Online-Handel entwickelt sich immer schneller. Deshalb ist es wichtig, die geeignet Ausbildung mitzubringen, wenn man in der Branche reüssieren möchte.
Universitäten und Lehrausbildungen können nicht schnell genug Absolventen hervorbringen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Aus diesem Grund hat die ARS Akademie unter der Schirmherrschaft des Handelsverbandes einen neuen Lehrgang e-Commerce entwickelt, der in 5 Tagen grundlegendes Wissen vermittelt. Der erste Lehrgang startet bereits am 8. Juni 2022 in Wien.

Trotz starker Marktpräsenz von Amazon und Co ist es für Unternehmen weiterhin sinnvoll, jetzt einen eigenen Online-Shop zu launchen oder einen bestehenden zu optimieren. Denn das Marktpotenzial ist derzeit noch nicht vollständig erschöpft. Jedoch sollten Unternehmen nicht ohne nötiges Fachwissen einen Online-Shop starten. „E-Commerce muss in einem Unternehmen in die komplette Strategie eingebunden werden, ansonsten kann es nicht funktionieren. Ein Online-Shop kann nicht einfach nebenbei betrieben werden, sondern erfordert durchgehend viel Aufmerksamkeit und Arbeitseinsatz“, erklärt Lehrgangsleiter Bernd Schuh. 

Details

Lehrgang e-Commerce – in Kooperation mit dem Handelsverband
Start am 8. Juni 2022 in Wien
Vortragende: Dipl. Ing. (FH) Thomas Catulli / Bernd Schuh / Jennifer Varga
Preis: 2.320 euro (exkl. USt.)
Weitere Informationen unter: ars.at/ecommerce

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

29.04.2022