Marianne Neumüller-Klapper übernimmt Nachhaltigkeits-Agenden bei Nespresso Österreich

Nachhaltigkeit bei Nespresso

Marianne Neumüller-Klapper übernimmt Nachhaltigkeits-Agenden bei Nespresso Österreich.

Nach sieben Jahren bei Nespresso Österreich, seit einem Jahr als Customer Care & Service Director, erhält Marianne Neumüller-Klapper (49) nun einen weiteren Verantwortungsbereich: Seit Juli ist sie auch für die Themen Nachhaltigkeit und Recycling von Nespresso Österreich, sowohl für B2C als auch für den Professional Bereich, direkt verantwortlich. Schon zuvor waren diese Themen in ihrem Team angesiedelt. Mit dem Abschied von Sustainability Manager Richard Paulus, der das Unternehmen nach zwölf Jahren verlässt, hebt Nespresso die Nachhaltigkeits-Agenden somit in die höchste Management-Ebene. Richard Paulus trug wesentlich zur Erreichung der darin festgehaltenen Ziele, wie beispielsweise die Erhöhung der Recyclingrate und -kapazität, in Österreich bei. Dies gelang u.a. durch Partnerschaften mit 15 österreichischen Regionen sowie mit ARAplus und dem Entsorgungsfachbetrieb Höpperger. So stehen heute 97 % der ÖsterreicherInnen Recyclingmöglichkeiten für Nespresso Kapseln in unmittelbarer Nähe zum Wohnort zur Verfügung und bereits ein Drittel (31 %) der gebrauchten Kapseln wird recycelt.

Neumüller-Klappers ausgesprochenes Ziel ist es, die CO2 Neutralität bei Nespresso Österreich stärker voranzutreiben und die Kreislaufwirtschaft noch mehr in den Fokus zu rücken. Mit weiteren strategischen Partnerschaften soll die Recyclingquote zudem weiterhin nachhaltig gesteigert und weitere Schritte zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens gesetzt werden. 

Veröffentlicht am

30.07.2020