Nachhaltigkeit bei Mondelēz International

Nachhaltigkeit bei Mondelēz International

Der „Snacking Made Right”-Report belegt große Fortschritte bei Erreichung der Nachhaltigkeitsziele.

Mondelēz International gibt in regelmäßigen Abständen den "Snacking Made Right"-Report heraus, in dem genau beschrieben steht, um welche nachhaltigen Ziele sich der Food-Konzern kümmert und welche er bereits umgesetzt hat.

Einen kurzen Überblick wollen wir hier geben:

Der „Snacking Made Right”-Report dokumentiert den vielversprechenden Fortschritt der Nachhaltigkeitsziele wie folgt:

  • Bis Ende 2019 wurden 63% des Kakaovolumens für die Schokoladenmarken über das Nachhaltigkeitsprogramm Cocoa Life bezogen. Zu diesem Programm gehört auch das gesamte Milka Schokoladen-Sortiment in Europa. Ziel ist es, bis 2025 100 % zu erlangen.
  • 65 % des Weizens für die Gebäckmarken in Europa werden durch das konzerneigene Nachhaltigkeitsprogramm Harmony-Programm beschafft.
  • Die CO2-Emissionen konnten über alle Herstellungsvorgänge hinweg um 15 % reduziert werden.
  • 93 % der Verpackungen sind recyclingfähig.

 

Ludwig Askemper, Managing Director Österreich von Mondelēz International: „Bereits seit Ende 2019 beziehen wir den benötigten Kakao für unser Milka Schokoladen-Sortiment aus unserem Nachhaltigkeitsprogramm für Kakao, Cocoa Life. Das bringt uns auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wertschöpfungskette einen guten Schritt weiter.“

Darüber hinaus hat Mondelēz International bis zum Jahr 2025 folgende Nachhaltigkeitsziele definiert:

  • Bekämpfung des Klimawandels und Verringerung der Umweltauswirkungen: Reduktion der CO2-Emissionen um 10 %. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Schutz und der Wiederherstellung der Wälder mithilfe von Programmen zur nachhaltigen Ressourcenbeschaffung.
  • Ausbau der Zero-Waste-Strategie: Bis 2025 werden zu 100 % recycelbare und mit Recyclinginformationen gekennzeichnete Verpackungen verwendet, um Kunststoffabfällen kontinuierlich zu reduzieren.
  • Starker Fokus auf die Einhaltung der Menschenrechte entlang der gesamten Wertschöpfungskette: 100% Abdeckung durch Systeme zur Überwachung und Beseitigung von Kinderarbeit (child labor monitoring and remediation systems kurz CLMRS) in den Cocoa Life Kakaoanbaugemeinden in Westafrika bis 2025.

Veröffentlicht am

20.05.2020