Werbung

Werbung

Müller Transporte expandiert mit europäischem Partner: v.l.n.r.: Brice Masselot: Investment Director Cube Infrastructure, Jérome Jeauffroy: Managing Partner Cube Infrastructure, Karin Müller: CFO Müller Transporte, Fritz Müller: Geschäftsführender Gesellschafter Müller Transporte, Stefan Weis: Partner Cube Infrastructure und Jean-Baptiste Mary: Investment Associate Cube Infrastructure 

Müller Transporte mit europäischem Partner

Europäischer Infrastruktur-Fonds „Cube Infrastructure“ steigt bei österreichischem Logistik-Unternehmen ein.

Müller Transporte entwickelte sich über sechs Jahrzehnte von einem kleinen Familienbetrieb zu einem der führenden Anbieter für temperaturgeführte Transporte in Zentraleuropa mit Schwerpunkten in den Bereichen Lebensmittel-, Pharma- und Hochsicherheits-Logistik. Das von Fritz Müller (Geschäftsführender Gesellschafter) und Karin Müller (CFO) geführte Traditionsunternehmen hat in den letzten Jahren umfassend in Kundenservice, Wachstum und Technologieführerschaft investiert. Ein großes Logistikzentrum mit eigenen Kühl- und Lagerhallen, 3000 m2 Bürofläche und Fahrer-Hotel wurde 2021 in Wiener Neudorf (NÖ) eröffnet. Die vor allem regional tätigen Transportunternehmen Fedl (Steiermark) und Ebner (Salzburg) wurden bereits 2014 bzw. 2019 übernommen und sind heute Teil der Müller Transporte-Gruppe.

Mit der Müller frisch! GmbH wurde 2019 zusätzlich eine eigene Frischedienstlogistik für den heimischen Lebensmitteleinzelhandel aufgebaut. „Müller frisch!“ ermöglicht nicht nur Zustellungen direkt in Filialen des LEH, sondern übernimmt auf Wunsch seiner Kunden auch Regalbetreuung und Direktzustellungen von frischen Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse, an Endverbraucher. Pharmaprodukte werden von „Müller frisch!“ ebenso zugestellt.

Insgesamt beschäftigt die Müller Transporte-Gruppe heute 700 Mitarbeiter und betreibt, neben eigenen Kühl- und Lagerhallen, eine hochmoderne und umweltfreundliche LKW-Flotte (Euro 6) mit über 375 Fahrzeugen. Das Unternehmen verzeichnete in seinem per Juni 2022 abgeschlossenen Finanzjahr einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro.

Jetzt bereitet Müller Transporte weitere Investitionen und Expansionsschritte im In- und Ausland vor und hat dazu einen renommierten Investor an Bord geholt. Der auf den langfristigen Ausbau von bedeutender Infrastruktur in Europa spezialisierte Management- und Investment-Fonds „Cube Infrastructure Fund III“ investiert in Müller Transporte und beteiligt sich mit 70 % als Gesellschafter an der Unternehmensgruppe. Der bisherige Alleineigentümer Fritz Müller bleibt mit 30 % weiter Gesellschafter und wie bisher Geschäftsführer des Unternehmens. Gemeinsam mit Cube werden nun weitere Wachstumsschritte eingeleitet und neue Services für die Kunden der Müller Transporte-Gruppe entwickelt.

Dazu Fritz Müller, Geschäftsführender Gesellschafter Müller Transporte: „Unser Ziel ist es, die Müller-Gruppe in den kommenden Jahren von einem führenden Unternehmen in Zentraleuropa in Richtung versorgungsrelevanter, gesamteuropäischer Logistik-Anbieter auszubauen. Mit Cube Infrastructure haben wir dazu einen idealen Partner und renommierten europäischen Investor an Board, der dieses Wachstum ermöglicht, langfristig und nachhaltig agiert und gleichzeitig über internationale Erfahrung mit Logistik und Versorgungsinfrastruktur verfügt.“

Kategorie

Veröffentlicht am

17.11.2022