Werbung

Werbung

mjam CEO Chloé Kayser und mjam COO Alexander Gaied

mjam: beliefert nach one-stop-shop-Prinzip

Bei der Zustellung von fertigen Speisen liegt mjam in Wien derzeit auf Platz 1.

mjam ist seit 14 Jahren im österreichischen Markt aktiv. 2021 arbeitete das Tochterunternehmen von Delivery Hero mit rund 4000 Partnerrestaurants zusammen und es gab 1 mjam market für Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs in Wien. Während Covid19 verzeichnete das Unternehmen ein intensives Wachstum im dreistelligen Bereich, das sich, so Kayser, aktuell normalisiere.

Bei der Zustellung von fertigen Speisen liegt mjam in Wien derzeit auf Platz 1. Diesen Platz auch in anderen Städten zu erreichen, ist das erklärte Ziel.

Ebenso sollen die mjam Eigenmarken, die es Restaurantpartnern ermöglichen ihr Angebot zu erweitern, in den nächsten Monaten weiter ausgebaut werden.

mjam market - der virtuelle Supermarkt

11 mjam markets in Wien, Linz, Graz, Salzburg und ganz neu auch in Innsbruck versorgen aktuell Kunden mit frischen Lebensmitteln, Tiefkühlware und anderen Produkten. Ein weiterer Fokus liegt auf der Kooperation mit lokalen Marken. „In Wien arbeiten wir zum Beispiel mit verschiedenen Bäckereien zusammen oder Konditorei Aida und dem Manner Shop. Neu und sehr beliebt ist auch das Apothekenservice, das wir aktuell in weiten Teilen Wiens, in Wiener Neustadt, Linz und Innsbruck anbieten. Alles zielt darauf ab, Kunden möglichst umfassend sowohl mit Essen als auch mit Lebensmitteln und Artikeln des Alltags unkompliziert und schnell zu versorgen“, erklärt die mjam Geschäftsführerin.
Die Flotte der Fahrradkuriere ist auf über 3000 angewachsen, ein Großteil davon ist in Wien tätig.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

22.06.2022