Marcher Fleischwerke verzichten auf Palmfett

Die Marcher Fleischwerke setzten bei den Marken Landhof, Loidl und Blasko Convenience sowie bei der vegetarischen Linie „die Ohne“ ab sofort auf Rezepturen ohne Palmfett.

In einem intensiven Entwicklungsprozess ist es den Marcher Fleischwerken gelungen, bei der Produktion sämtlicher Marken – Landhof, die Ohne, Loidl und Blasko Convenience – komplett auf Palmfett zu verzichten und dieses durch Sonnenblumenöl und andere pflanzliche Fette zu ersetzen. Ohne Geschmackseinbußen.
Essentiell ist insbesondere die Umstellung der vegetarischen Aufschnitte der Marke „die Ohne“,  da gerade im fleischlosen Sortiment Rezepturoptimierungen aufwändige Prozesse in der Produktentwicklung nach sich ziehen. „Oberstes Ziel war es, weder im Geschmack noch in der Schnittfestigkeit Abstriche zur bisherigen ,die Ohne'-Rezeptur machen zu müssen – das haben unsere Produktentwickler hervorragend gemeistert“, ist Norbert Marcher, Chef der Marcher Fleischwerke, stolz.

Ohne Fleisch und ohne Palmfett

Die fleischlosen Aufschnitte, die sowohl unter dem Namen „die Ohne“ als auch unter zahlreichen Handelsmarken im Lebensmitteleinzelhandel gelistet sind, wurden bisher mit Palmfett aus zertifiziertem Anbau (RSPO-Zertifizierung) hergestellt. Aufgrund dessen schlechten Rufs und des steigenden Kundenwunsches nach entsprechendem Ersatz wurden die Rezepturen der Produkte nun rundum überarbeitet und das Palmfett durch pflanzliche Alternativen – Sonnenblumenöl und Kokosfett – ersetzt. Um den gewohnten Geschmack beizubehalten, wurde dabei über mehrere Monate an der perfekten Zusammensetzung gefeilt.

„die Ohne“ wird in den Marcher Fleischwerken in einer eigenen Produktionslinie erzeugt. Die vegetarischen Produkte basieren auf Milch- und Pflanzeneiweiß sowie Hühnerei-Eiweiß und werden entsprechend den „fleischigen Originalen“ mit typischen Gewürzen und sortenspezifischen Zutaten veredelt. Das fleischlose Angebot ist mittlerweile in vielen LEH-Märkten in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowohl unter der Marke wie auch als Handelsmarke erhältlich und erfreut sich weiter steigender Beliebtheit. Es umfasst Aufschnittprodukte wie Extra, Pikante Extra, Chili Extra und Gurkerl Extra sowie Feine Extra im Kranzl, Bratwürstel und Frankfurter Würstel. Unter den Handelsmarken sind außerdem auch Leberkäse und Grillzwerge erhältlich.

P

Veröffentlicht am

18.06.2020