Maarten Schürmann ist neuer Country Manager von AB InBev

Neuer Country Manager von AB InBev

Maarten Schürmann ist neuer Country Manager von AB InBev.

Anheuser-Busch InBev (Euronext: ABI) baut seine Strukturen in Österreich aus, um sich für die Zeit nach der Pandemie optimal in Stellung zu bringen. Maarten Schürmann (29) zeichnet künftig als Country Manager für den österreichischen Markt verantwortlich. Bereits seit August 2020 bekleidet er diese Position in der Schweiz. AB InBev ist hierzulande mit den Marken Corona, Stella Artois, Bud, Franziskaner, Leffe, Hoegaarden, Spaten, Löwenbräu und Beck‘s vertreten. Erst im Frühjahr 2020 eröffnete der weltweit größte Bierkonzern im Rahmen seiner europäischen Expansion ein eigenes Büro in Wien. Schürmann folgt Lennart Kübler nach, der sich nach über einem Jahrzehnt bei AB InBev neuen Aufgaben in Österreich widmen möchte. Der neue Country Manager wird die Zusammenarbeit mit dem bewährten Österreichteam fortsetzen. Er wird das Portfolio noch stärker an den Bedürfnissen des österreichischen Markts ausrichten und die Präsenz der Marken sowohl im Handel als auch der Gastronomie verstärken.

Maarten Schürmann wurde 1991 in Belgien geboren und studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leuven und der Vlerick Business School. Er startete seine Karriere bei Anheuser-Busch InBev als Global Management Trainee, bevor er zum Trade Marketing Manager für die Niederlande ernannt wurde. Es folgten Stationen als Commercial Finance Manager und Expansion Manager mit Zuständigkeit für die Märkte in Österreich, der Schweiz und Skandinavien. Seit August 2020 zeichnet Schürmann als Country Manager für die Schweiz verantwortlich.

Veröffentlicht am

03.12.2020