Werbung

Werbung

L'Oréal: Nicolas Hieronimus trat im Mai 2021 die Nachfolge von Jean-Paul Agon an.

L'Oréal mit internationaler Umsatzsteigerung

L'Oréal Gruppe hat im ersten Halbjahr Gewinn und Umsatz gesteigert.

Alle Regionen und Geschäftssegmente trugen zu den Verbesserungen bei, wie der französische Kosmetik- und Konsumgüterhersteller mitteilte. Den Nettogewinn steigerte die L'Oréal SA im Halbjahr auf 2,36 Milliarden Euro von 1,82 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte auf 15,2 Milliarden Euro von 13,08 Milliarden, auf vergleichbarer Basis ein Umsatzplus von 21 %. Im zweiten Quartal betrug der Umsatz 7,58 Milliarden Euro.

Die besten Ergebnisse erzielten die Geschäftsbereiche Professional Products und Active Cosmetics, der Umsatz wuchs 41 % bzw. 37,5 % auf vergleichbarer Basis. Der E-Commerce-Umsatz stieg im Zeitraum Januar-Juni um 29 %. Die Division Consumer Products verzeichnete im zweiten Quartal ein zweistelliges Wachstum, insbesondere dank der Erholung von Make-up nach Corona.

"Wir sind zuversichtlicher denn je, dass wir den Markt übertreffen und ein Jahr des Wachstums sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis erreichen werden", sagte CEO Nicolas Hieronimus. "Unsere geografischen Zonen wurden neu definiert. Alle erzielten ein zweistelliges Wachstum. In Europa hat sich L’Oréal deutlich besser entwickelt als der Markt, der sich allmählich erholt; alle Länder in dieser Zone wachsen, angeführt von Großbritannien, Frankreich und Russland".

 

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

02.08.2021