Werbung

Werbung

v.l.n.r. Nikolaus Huber, Geschäftsführer Unilever Austria und Marcel Haraszti, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG

Helfen macht Schule

Das Rewe-Projekt "Lernen macht Schule" wird von Partnern wie Unilever und der WU Wien unterstützt. Die Aufrunden-Spenden zeigen ebenfalls Wirkung.

"Lernen macht Schule", ein karitatives Projekt der Rewe International AG und Caritas Österreich wird durch Unilever Austria, als langjährigen Partner der Aktion, auch heuer wieder finanziell unterstützt. 10 Cent des Erlöses ausgewählter Unilever Produkte - von Axe bis Knorr - kamen in einem Aktionszeitraum der Initiative "Lernen macht Schule" zu Gute. Die diesjährige Spendenaktion brachte den beachtlichen betrag von 35.000 Euro ein. "Lernen macht Schule" tritt gegen die Tatsache an, dass Armut im Elternhaus die Chancen auf Bildung massiv einschränkt. Studierende der WU Wien und sozial benachteiligte Kinder lernen mit- und voneinander - so werden Bildung und Integration vorangetrieben. Im Schuljahr 2020/21 werden rund 260 Kinder im Rahmen des Programms "Lernen macht Schule" von 130 Studierenden betreut, die sich freiwillig als Buddys engagieren. Seit 2010 haben bereits über 1250 Studierende insgesamt 120.000 Stunden freiwillige Arbeit für das Projekt geleistet.

"Aufrunden, bitte!"

Eine weitere Aktion der Rewe International läuft ebenfalls seit Jahren erfolgreich. Über 18 Millionen Mal wurden nun schon die magischen zwei Worte „Aufrunden, bitte“ an der Kassa gesagt. Seit mittlerweile sieben Jahren gibt es das Projekt „Aufrunder bewirken Wunder“ – bis heute wurden mit einer Spendensumme von über 1,1 Millionen Euro viele Menschen in Not unterstützt. In diesem Jahr sind zusätzlich im Zeitraum von 23. März bis Ende Juni alle Aufrunden-Spenden der Caritas Corona Nothilfe zu Gute gekommen und von der Rewe Group Österreich bis inklusive Ende Juni verdoppelt worden.
Billa hilft mit den aufgerundeten Cent-Beträgen Familien in Not – Familien mit Kindern und Jugendlichen bekommen in den 36 Sozialberatungsstellen in ganz Österreich Hilfe. Merkur wiederum ermöglicht österreichweit in den Lerncafés der Caritas Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Verhältnissen die Möglichkeit zu mehr Bildung – etwa durch Förderunterricht oder Nachhilfestunden. Bipa steht mit der Unterstützung von Mutter-Kind-Häusern für Mütter und Kinder in Not ein und Penny hat mit der Caritas einen Fonds für von Armut betroffene ältere Menschen gegründet.

Kategorie

Veröffentlicht am

29.10.2020