Pixabay entrepreneur-593361_1920

Raunz nicht, triff Dich

Die Lehrlingssuche bei Österreichs Handel hat längst begonnen. Gesucht wird intensiv nach geeigneten Lehrlingen, der ÖGV schafft Abhilfe.

Der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV) hat schon vor einigen Jahren eine einzigartige Initiative gestartet: seit Herbst 2016 wurden tausende Schülerinnen und Schüler von Unternehmern, Trainern und Coaches in Castings auf ihren Berufseinstieg vorbereitet. Die besten 60 dieser Lehrstellensuchenden werden am 29.1.2019 mit ihren Bewerbungsunterlagen im Palais Eschenbach in Wien mit Unternehmen zusammentreffen. An diesem Matching Day treffen Sie junge Menschen, die auf Herz und Nieren geprüft einen Lehrberuf ausüben wollen – und das mit Begeisterung. Dem Mangel an geeigneten Lehrlingen kann man auf diese Art und Weise am besten und effektivsten entgegensteuern, im Handel und in der Industrie.

Der ÖGV unterstützt Wiener Pflichtschulen pro bono bei der Berufsinformation. Dabei sehen die Experten, die ihre Unterstützung anbieten, jedes Jahr knapp 2000 Jugendliche, aus welchen sie die garantiert besten Lehrlingskandidaten filtern und ausbildenden Betrieben vorstellen. Das Serviceprogamm des ÖGV spart Lehrherren damit nicht nur Geld, sondern auch erheblich Zeit. Ganz nach dem Motto „Diesen Lehrling würde ich auch für mein Unternehmen empfehlen“. Wenn Sie also gute Lehrlinge suchen, so nutzen sie die Chance und kommen Sie in den Gewerbeverein, motivierte und handverlesene Bewerber warten auf Sie!

Anmeldung zum Matching Day: http://surveys.oegv.org/index.php/715926?lang=de

Lehrlingssuche hat begonnen

Die Unternehmen starten mit der Lehrlingssuche. Ein Unternehmen, um das es in den letzten Monaten schlecht bestellt war, gibt dabei Gas und zeigt sich auch aufgrund guter Umsätze und einer Trendwende wieder voll aktiv: kika/leinerFür 2019 will kika/Leiner in ganz Österreich bis zu 140 neue Lehrlinge einstellen. Ausbildungsplätze gibt es in den Bereichen Einzelhandel mit Schwerpunkt Einrichtungsberatung, Büro, Systemgastronomie, Betriebslogistik sowie in der Zentrale in St. Pölten in IT-Technik, Finanz- und Rechnungswesen sowie Medienfachfrau/-mann. "Die Qualität unserer Mitarbeiter ist extrem hoch, das ist im Handelsbereich bekannt und auf diese Stärke setzen wir auch in Zukunft", so CEO Reinhold Gütebier, der auch die zahlreichen Angebote an Lehrlinge, wie etwa Lehre mit Matura, besondere Erfolgsprämien sowie zahlreiche Fortbildungen hervorhebt. Noch bis Ende Februar 2019 können sich Interessenten bewerben.

Bei Lidl Österreich sind Lehrlinge nicht nur Lehrlinge, sondern ein wichtiger Teil des Teams. Die meisten Lehrstellen bietet der Diskonten im Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/-frau: Hier werden derzeit österreichweit rund 100 Auszubildende für die Filialen gesucht. Aber auch für die Zentrale in Salzburg gibt es immer wieder interessante Lehrlingsplätze. Lidl sucht Bürokaufmänner und -frauen, ebenso wie Finanz- und Rechnungswesen-Assistenten und IT-Techniker. In den Logistikzentren in Laakirchen (OÖ) und Wundschuh (Stmk.) bietet Lidl heuer erstmalig eine Lehrstelle als Betriebslogistikkaufmann/-frau an. Zur Ausbildung gehören intensive Lehrlingsworkshops, Teamevents, diverse Benefits und natürlich eine überdurchschnittlich hohe Lehrlingsentschädigung. Darüber hinaus gibt es Erfolgsprämien und den Führerschein B für gute Leistungen. Natürlich ist auch eine Lehre mit Matura möglich. 

Hofer hat Kapazität für 190 neue Lehrlinge. Für alle Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren, die sich für den Handel interessieren, gibt es am 25. Jänner 2019 die Möglichkeit in 12 ausgewählten Filialen in ganz Österreich Lehrlingsluft zu schnuppern. Bei der spannenden „Hofer-Lehre !Challenge“ geht es darum, im Team unterschiedliche Stationen in der Filiale zu meistern, um die Produkte sowie Aufgaben besser kennenzulernen. Man kann auch ein Lehrlingsbruttogehalt im Team gewinnen. 

Mit derzeit rund 3300 beschäftigten Lehrlingen im In- und Ausland, davon über 2300 in Österreich, ist Spar der größte private österreichische Lehrlingsausbildner. Bis zu 900 neue Lehrlinge können 2019 Teil des Unternehmens werden und aus 21 verschiedenen Berufen ihren Traumberuf wählen. Darum startet Spar ab sofort die Suche nach den Besten. Neben zahlreichen Benefits wie Zusatzprämien von über 4500 Euro, gratis B-Führerschein und spannende Zusatzausbildungen bietet Spar einen sicheren Job.

Die Rewe International AG startet ab sofort mit der Lehrlingssuche. Mittlerweile bildet das Unternehmen in 23 verschiedenen Lehrberufen aus. Interessierte können bei den Handelsfirmen Billa, Merkur, Penny, Bipa, AGM und Adeg sowie den Zentralbereichen der Rewe International AG lernen. Die Bandbreite der Berufe reicht dabei von Einzelhandelskaufmann/‐ frau – mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel, Parfümerie oder Digitaler Verkauf – über Großhandelskaufmann/frau, Fleischverkauf, Betriebslogistikkaufmann/‐frau bis hin zu Bürokaufmann/‐frau, Einkäufer/in, Konditor/in oder Drogist/in. Mit den neu geschaffenen Lehren zum/r E‐Commerce Kaufmann/‐Frau und zu Applikationsentwicklung ‐ Coding nützt die Rewe International AG die Gelegenheit zukünftige Fachkräfte in Omnichannel‐Handel und Digitalisierung auszubilden. „Zukunftssicher Agieren bedeutet für uns auch punktgenau die richtigen Lehrberufe auszubilden“, erklärt Vorstand der Rewe International AG Christoph Matschke. 

Veröffentlicht am

07.01.2019