Werbung

Werbung

Spar Young & Urban setzt auf Kreativität

Spar als Start-Up Katalysator

Die Initiative „Young & Urban by Spar“ hat bisher alle Erwartungen übertroffen.

Wer ist den Jungunternehmern näher, als ein Lebensmittelhändler, wenn es um Listungen von neuen Produkten geht? Auch deshalb hat Spar mit "Young & Urban" eine Initiative gestartet, die neuen Ideen im Lebensmittel- und Getränkebereich unter die Arme greift. Der Trendscout bei Spar ist Mag. Johannes Holzleitner, zuständig für Lieferantenpolitik und Sortimentsstrategie: "Es ist eine Win-Win-Situation. Die Gründer profitieren vom mannigfaltigen Know-How der Spar in allen Bereichen von Lebensmittelrecht, -qualität oder Verpackungsgestaltung, sowie Distribution in Österreich und die Spar hat den Vorteil, dass wir junge innovative Produkte exklusiv unseren Kunden anbieten können".

Bereits 30 Start-ups finden sich unter dem Markendach „Young & Urban by Spar“. Darunter auch die Unternehmen Silva und sweetomio, deren trendige Produkte mit Spar nun in ganz Österreich erhältlich sind. „Das gilt eben nicht nur für Lebensmittel, sondern auch für Ideen“, ergänzt Dr. Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender der Spar.


Ideenschmiede


Von der Unterstützung durch Spar haben auch die Gründerinnen und Gründer der beiden Unternehmen Silva und sweetomio profitiert. Ein hundertjähriges Rezept basierend auf dem Saft unreifer Trauben inspirierte Johannes Ribeiro da Silva aus Reichenau an der Rax zu seiner Mixtur des Verjus-Getränks. Dank der Kooperation mit „Young & Urban by Spar“ ist Silva mittlerweile österreichweit erhältlich. „Als Start-up muss man für sein Produkt brennen und selbst viel für den Markenaufbau leisten. Das allein reicht aber oft nicht aus. Spar ermöglicht Dinge, die man sich als kleines Unternehmen einfach nicht leisten kann und gibt von Anfang an Rückenwind beim Produktlaunch“, berichtet der Jungunternehmer und Getränkeexperte von der konstruktiven Zusammenarbeit. Auch die Backkunst der beiden sweetomio-Gründerinnen wurde im Rahmen des Programms intensiv unterstützt.

Barbara Laimer und Andrea Heindl stellen gemeinsam mit ihrem Team schokoladige Köstlichkeiten in echter Handarbeit her. Sie schwören bei ihren Brownie Bites auf Zutaten, die schon ihre Großmütter verwendet haben: „Unser Ziel war es, ein Produkt auf den Markt zu bringen, das nichts enthält, was man nicht auch zuhause verwenden würde. Dank der tollen Platzierung in den Spar-Regalen hatten wir gleich vom Start weg einen riesen Vorteil bei der Produktpräsentation.“

Hier geht es zum Video

 

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

16.09.2019