Klaus Palmetzhofer wird neuer Executive Director und damit Geschäftsführer der Donau Soja gemeinnützige GmbH Österreich.

Neuer Geschäftsführer der Donau Soja Österreich

Klaus Palmetzhofer wird mit 1. April neuer Executive Director und damit Geschäftsführer der Donau Soja gemeinnützige GmbH Österreich.

Klaus Palmetzhofer setzte sich schon immer leidenschaftlich für realistische Visionen bei neuen Nachhaltigkeitszielen in der Lebensmittelbranche und deren wirkungsvolle Umsetzung für die Verbraucher ein, in diesem Zusammenhang war er in Führungspositionen bei Mc Donald's und bei Yuu'n Mee tätig. 
Er wird nun ab 1. April neuer Executive Director und damit Geschäftsführer der Donau Soja gemeinnützige GmbH Österreich. Die bisherige Executive Director Susanne Fromwald zieht sich aus dieser Rolle zurück und wird der Donau Soja Organisation weiterhin als Senior Advisor und Projektleiterin erhalten bleiben. Außerdem wird sie Donau Soja in europäischen und internationalen Organisationen auch künftig vertreten.

„Wir konnten mit Klaus Palmetzhofer eine erfahrene und führungsstarke Persönlichkeit für diese wichtige Aufgabe gewinnen. Denn es gibt viel zu tun, um die am D/A/CH-Markt sowie in Westeuropa erfolgreichen Standards Donau Soja und Europe Soya weiter zu entwickeln und neue Herausforderungen im Bereich Lebensmittel und Futter anzunehmen“, so Donau Soja-Präsident Matthias Krön.

Über Donau Soja

Die Donau Soja gemeinnützige GmbH Österreich ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Vereins Donau Soja. Als solche bildet sie mit Donau Soja Serbien und Donau Soja Ukraine die Donau Soja gemeinnützige GmbH-Gruppe. Alle drei Gesellschaften werden von einem/einer Executive Director geleitet. Zusammen bilden sie das Executive Management Board der GmbH-Gruppe. Der gemeinnützige Verein Donau Soja verknüpft Zivilgesellschaft, Politik und relevante Wirtschaftsunternehmen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette von der gentechnikfreien Saatgutproduktion bis hin zu tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln. Donau Soja und Europe Soya, die beiden Donau Soja-Standards, stehen für Transparenz und Gentechnikfreiheit, für qualitäts- und herkunftsgesichertes Soja aus dem Donauraum und Europa. Hauptaufgabe der Organisation ist die Verbesserung der Bedingungen für einen nachhaltigen und unabhängigen Sojaanbau in Europa. Donau Soja wird von der Austrian Development Agency (ADA) unterstützt.

Veröffentlicht am

26.03.2021