Klarna ist ein schwedischer Zahlungsanbieter mit Hauptsitz in Stockholm.

Klarna verkündet neue Finanzierungsrunde

Mit der neuen Finanzierungsrunde ist der schwedische Zahlungsanbieter das am höchsten bewertete FinTech-Unternehmen Europas und das viert wertvollste FinTech weltweit.

Klarna ist ein schwedischer Zahlungsanbieter mit Hauptsitz in Stockholm. Das Unternehmen bietet Zahlungslösungen im Bereich E-Commerce an. Die Kernleistung besteht darin, die Zahlungsansprüche der Händler zu übernehmen und ab diesem Zeitpunkt deren Kundenzahlungen abzuwickeln. Insgesamt greifen den Angaben des Unternehmens zufolge 205.000 Online-Händler in 17 Ländern auf Klarna zurück. Klarna bietet eine einfachere und intelligentere Alternative zur Kreditkarte sowie eine Bandbreite an unterschiedlichen Services für ein reibungsloses Einkaufserlebnis, das immer häufiger von Verbraucherinnen und Verbrauchern, aktuell über 90 Millionen, weltweit genutzt wird.

Nun gab Klarna bekannt, dass sie eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 650 Million US-Dollar (ca. 548 Mio Euro) zu einer Bewertung von 10,65 Milliarden US-Dollar (ca. 9 Mrd Euro) abgeschlossen haben. 

Die neue Finanzierungsrunde wird Klarna dabei helfen, das Produktangebot weiter auszubauen, neue Märkte zu erschließen, das aktuelle Momentum in bestehenden Märkten weiter zu nutzen sowie das Wachstum in den USA mit inzwischen mehr als 9 Millionen Nutzern zu beschleunigen. 

Neue APP

In Klarnas Direct-to-Consumer-App können Nutzerinnen und Nutzer in jedem beliebigen Geschäft oder bei jeder beliebigen Marke online einkaufen (gilt aktuell in USA, Australien und Schweden). Die App erfreut sich einer starken Zustimmung im Markt, denn für Verbraucherinnen und Verbraucher werden Komfort und die Kontrolle über ihre Finanzen immer wichtiger. Die App verzeichnet weltweit aktuell mehr als 12 Millionen monatlich aktive Nutzer sowie 55.000 Downloads täglich – und hat damit im vergangenen Jahr den nächsten Wettbewerber um das Dreifache übertroffen. Mit der App können die Verbraucherinnen und Verbraucher nun auch ihre Lieblingsartikel auf einer Wunschliste vermerken sowie aktuelle Rabattangebote und direkte Benachrichtigungen über Preissenkungen erhalten. Gleichzeitig können sie ihre Ausgaben im Blick behalten und ihre Lieferungen verfolgen.

Veröffentlicht am

16.09.2020