Peterquelle wird von Hans Kilger übernommen

Kilger kauft Peterquelle-Gruppe

Der Münchner Investor Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe.

Mit einem Augenzwinkern könnte man zu Hans Kilger sagen: "Sie lieben die Steiermark, richtig?". Der Münchner Investor ist im Bundesland kein Unbekannter und hat nicht nur in namhafte Unternehmen investiert, sondern auch einige genussvolle steirische Eigentümer vor dem wirtschaftlichen Untergang bewahrt. Nun berichtet der "Falstaff" exklusiv, dass Hans Kilger die Peterquelle-Gruppe übernommen hat. 
Der deutsche Investor übernimmt das Unternehmen von Hans-Jürgen Riegel und verpflichtet sich zum Erhalt aller Arbeitsplätze. Zu den Marken zählen neben Peterquelle auch Minaris und Steirerquell. Jährlich werden etwa 25 Millionen Liter hochwertiges Quell- und Mineralwasser abgefüllt.
Kilger investiert in großem Stil in die Landwirtschaft und beschäftigt sich in Österreich mit Weinbau sowie der Zucht von Bisons, Büffeln, Yaks, Himmalaya-Tahrs und Watussirindern. 2021 soll das Schloss Gamlitz zum Sitz der Domaines Kilger werden.

Hans Kilger

Veröffentlicht am

11.11.2020