Werbung

Kiennast gibt Startschuss für neues Bürogebäude: v.li.: Mag. Julius Kiennast, Mag. Alexander Kiennast, Raimund Kiennast, Landesrat Jochen Danninger, KR Julius Kiennast, Mag. Herbert Kiennast.

Kiennast startet mit Büroneubau in Gars

Die Spatenstichfeier am 18. Juli 2022 am Betriebsgelände des Logistikzentrums war Startschuss zur Errichtung eines modernen Bürokomplexes.

Das Handelshaus Kiennast gab den Startschuss für ein neues Bürogebäude am Standort in Gars am Kamp. Ein Investitionspaket von 10,5 Mio. Euro in den Büroneubau der Firmenzentrale und in die Erweiterung des Betriebsgeländes am Logistikzentrum in Gars am Kamp sind ein Meilenstein in der über 300-jährigen Firmengeschichte. Die Fertigstellung ist für Herbst 2023 geplant.

Der Neubau wird in nachhaltiger Holzbauweise mit klimaaktiv Zertifizierung und Erdbohrungen für Heiz- und Kühlsystem gebaut. Das Unternehmen schafft damit modernste Arbeitsplätze für 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der zentralen Verwaltung des Handelshauses.

„Wir wollen mit unserer neuen Bürozentrale unseren Mitarbeitern ein moderner Arbeitgeber sein. Neue Arbeitsweisen, verbesserte Kommunikation, Platz für Projektarbeiten, eine großzügige Kantine, begrünter Erholungsraum, all das möchten wir unseren MitarbeiterInnen bieten“, berichtet Mag. (FH) Alexander Kiennast begeistert.

Parallel zum Neubau der Firmenzentrale investiert das Unternehmen auch stark in die Erweiterung des Logistikzentrums. Mag. Julius Kiennast erklärt: „Durch die Übernahmen der Firmen Lichtenegger und Lekkerland erweitern wir unser Betriebsgelände und setzen bauliche Maßnahmen für die Optimierung der Logistikabläufe. Weiters wird eine Leerguthalle errichtet sowie die Sanierung des Hallendachs durchgeführt.“

Als Partner für die Umsetzung dieses zukunftsweisenden Projekts wurden das Architekturbüro Nonconform mit DI Peter Nageler und Ing. Klaus Beron von Yesweplan! an Bord geholt. Für den Bau konnten viele regionale Waldviertler Unternehmen gewonnen werden. 

Das geplante neue Kiennast-Gebäude

Kategorie

Veröffentlicht am

21.07.2022