Werbung

Werbung

Den Kastner Mostzwerg empfingen (v.l.n.r.): Christian Leitgeb (Bühnenmeister Burgtheater), Thomas Luftensteiner (Kastner Standortleiter Amstetten), Andreas Blauensteiner MBA (Geschäftsführer Kastner), KR Gottfried Pilz (Wirtschaftskammer NÖ), Dr. Stephan Pernkopf (Landeshauptfrau-Stv. NÖ), Antonia Kastner, Martin Lammerhuber (Geschäftsführer Kulturregion NÖ), KR Michaela Hinterholzer (Bürgermeisterin Oed-Öhling, Landtagsabgeordnete NÖ), KR Christof Kastner (Geschäftsführender Gesellschafter Kastner), Mag. H

Kastner: Handel und Kunst

Aus einer spontanen Idee wurde eine aufsehenerregende Installation eines Kunstprojekts beim Kastner Abholmarkt in Amstetten.

Ein Zwerg der Kulturszene im Wiener Burgtheater wandert nach Amstetten und wird zum Kastner Mostzwerg des Lebensmittelabholmarktes. Diese Verbindung zweier Welten steht sinnbildlich für die Kastner Gruppe als Lebensmittelgroßhändler und Kunstvermittler. Ursprünglich wirkte er als Requisite im Drama „Ein Volksfeind“ von Henrik Ibsen und noch heute verkörpert der Kastner Mostzwerg die Leitmotive Wahrheit und Freiheit aus dem Stück. Der sieben Meter hohe Kastner Mostzwerg befindet sich inmitten einer Vielzahl an kleineren Äpfeln. Denn der Apfel symbolisiert die Kastner Gruppe und repräsentiert das Kernthema Lebensmittel. Der „Riesen-Zwerg“ vereint zwei vermeintlich widersprüchliche Aspekte: Die relative „Kleinheit“ der Kastner Gruppe im internationalen Lebensmittelhandel und die beträchtliche Größe des mittelständischen Familienunternehmens in der Region.

Wie alles begann

Alles begann mit einem zufälligen Gespräch zwischen KR Christof Kastner und Burgtheater-Bühnenmeister Christian Leitgeb Anfang 2019. Dieser stand vor einem Dilemma: Das Burgtheater platzte aus allen Nähten. Schweren Herzens muss er sich von den Zwergenrequisiten trennen. Denn hier handelt es sich nicht um normale Zwerge, sondern um bis zu sieben Meter hohe Riesenzwerge – neun an der Zahl! KR Christof Kastner war schon lange auf der Suche nach einem künstlerischen Wahrzeichen für den Kastner Abholmarkt Amstetten – und der Rest ist Geschichte. Welche Kunstprojekt als nächstes folgt, bleibt noch geheim.

Im Rahmen der Feier hatten die Niederösterreichische Mostkönigin Sigrid I und Primus der Mostbarone Josef Zeiner den eigens hergestellten Kastner Zwergenmost im Gepäck. In Zukunft wird dieser in allen Kastner Abholmärkten exklusiv erhältlich sein.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

20.09.2021