Genossenschaft Kärntner Fleisch kooperiert mit Karnerta: Josef Fradler (Genossenschaft Kärntner Fleisch) mit Franz Tremschnig (GF Karnerta)

Kärntner Fleisch kooperiert mit Karnerta

Karnerta und Genossenschaft Kärntner Fleisch gehen künftig noch stärker gemeinsame Wege. Karnerta investiert rund 1 Mio Euro in "dei Fleischer" in Klagenfurt.

Karnerta, ein Unternehmen der Linzer Vivatis-Gruppe, und die Bäuerliche Genossenschaft Kärntner Fleisch bündeln ihre Aktivitäten, um das Angebot an Frischfleisch und veredelten Fleischspezialitäten aus Kärnten für den Kunden zu erweitern. Tragende Säulen dieser Zusammenarbeit sind regionale Rohstoffe, Transparenz, das „Nose-to-Tail-Prinzip“ sowie auch Tierwohl und Nachhaltigkeit. 

Auf Basis dieser gemeinsamen Werte werden die beiden Unternehmen, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundeswettbewerbsbehörde, ihre Aktivitäten zur Herstellung und Vermarktung von Kärntner Frischfleisch und veredelten Fleischspezialitäten zusammenführen. Im Zuge dieser Kooperation wird auch eine gemeinsame Gesellschaft zur Fleischzerlegung aufgebaut.

Karnerta investiert stark

Nach kurzer Umbauphase von vier Wochen, eröffnete Karnerta am 7. Mai ihren Fleischfachmarkt in Klagenfurt wieder. Von außen als auch von innen wurde der Fleischfachmarkt neu konzipiert. Die größte Veränderung ist das offene Raumkonzept, wodurch ein richtiges Marktflair entstanden ist, dass zum Einkaufen und Gustieren einlädt. Traditionelle Altholzverkleidungen umrahmen neueste Kühlvitrinentechnik und schaffen so ein wahres Einkaufsparadies für Fleischliebhaber. Insgesamt wurden rund € 1 Mio. investiert, um heimische Arbeitsplätze abzusichern sowie neue zu schaffen.

 

Karnerta "dei Fleischer"

Veröffentlicht am

05.05.2021