Werbung

Der Handel sucht Lehrlinge

Handel: Großer Aufruf an Nachwuchskräfte

Der Lebensmittelhandel beziehungsweise Drogeriefachhandel sucht Lehrlinge. Um die besten wird gebuhlt.

Die Situation bei der Suche nach Mitarbeitern im Handel hat sich verschärft. Jene nach Lehrlingen sowieso. Wann ist man ein guter Arbeitgeber für die jungen Menschen, die ihren Karriereweg im Handel suchen? Mit Sicherheit dann, wenn man neben einer fairen Bezahlung auch „Ausbildung“ und Entwicklungs-Aussichten anbietet. retailreport.at fasst zusammen, wie viele Lehrlinge von den Handelsunternehmen gesucht werden.

Spar bietet seit über 20 Jahren 900 neue Lehrstellen an, das ist auch für 2023 gleich. Das wären über alle drei Lehrjahre 2700 Lehrlinge in der Ausbildung. Da auch Spar als Marktführer nicht alle freien Lehrstellen besetzten kann, befinden sich derzeit rund 2500 Lehrlinge im Unternehmen. Es gibt 24 verschiedene Lehrberufe.

Rund 2300 Lehrlinge absolvieren aktuell ihre Lehre jährlich bei Billa, Penny, Bipa, Adeg und den Rewe Group Zentralfirmen. Der Händler hat in den letzten zehn Jahren sein Lehrstellenangebot fast verdoppelt und plant es noch weiter auszubauen. Bereits jetzt bildet das Unternehmen allein immerhin knapp 15% aller Lehrlinge im Handel aus. Die Rewe Group Österreich bietet 24 verschiedene Berufsbilder der Lehrlingsausbildung an. Auch 2023 gibt Rewe Group Österreich bis zu 900 Jugendlichen die Chance, über eine Lehre ins Berufsleben einzusteigen. 

MPreis nimmt heuer an die 100 Lehrlinge auf. Die Zahl hat sich nicht verändert, sie entspricht der Zahl der Vorjahre.

dm drogerie markt: ob in den Filialen, in den Studios, im dm dialogicum – dem Konzernsitz in Wals – oder im Verteilzentrum in Enns: dm Österreich hat dieses Jahr Platz für bis zu 350 neue Lehrlinge, die im Sommer ihre Ausbildung starten möchten. Die Tendenz in der Suche ist im Vergleich zum Vorjahr leicht steigend.

Kastner Gruppe nimmt dieses Jahr wieder verstärkt Lehrlinge an fast allen Großhandelsstandorten auf. In Amstetten, Eisenstadt, Jennersdorf, Krems, Wien Nord und Zwettl können die Lehrberufe Großhandelskauffrau/-mann, Bürokauffrau/-mann und Betriebslogistikkauffrau/-mann sowie E-Commerce Kauffrau/-mann (myProduct) erlernt werden. Insgesamt werden rund zehn neue Lehrlinge gesucht, das sind ähnlich viele wie in den letzten Jahren. Verändert hat sich im Laufe der Zeit vor allem die Vielfalt an Lehrberufen, in der Kastner Lehrlinge ausbildet. Neu in der Lehrlingsausbildung sind die Bereiche E-Commerce, Einkauf und Betriebslogistik.

Über 50 Dienstnehmer haben im Handelshaus Kiennast bereits gelernt und sind nach wie vor im Unternehmen beschäftigt. In folgenden Berufen werden Lehrlinge bei Kiennast ausgebildet: Einzelhandelskaufmann/-frau Lebensmittel, Papier- und Schreibwaren, Großhandelskaufmann/-frau, Betriebslogistikkaufmann/-frau und Bürokaufmann/-frau. Auch Doppellehren sind möglich. Aktuell lernen 11 Lehrlinge im Unternehmen in den verschiedenen Lehrberufen. Und auch in diesem Jahr werden wieder neue Lehrlinge aufgenommen. So wird ein Lehrling im Bereich Einzelhandelskaufmann/ -frau Lebensmittel sowie 3-5 Lehrlinge im Bereich der Betriebslogistik gesucht.

Unimarkt: Aktuell sind rund 45 Lehrstellen im Unimarkt ausgeschrieben, realistischerweise werden ungefähr pro Jahr 25-30 Lehrstellen besetzt werden können. Im Nah & Frisch Bereich geht Unimarkt-Geschäftsführer Andreas Haider von ca. 150 ausgeschriebenen Lehrstellen aus, wovon wahrscheinlich auch nur rund 100 besetzt werden können.

Hofer: In mehr als 530 Filialen in Österreich bietet Hofer Jugendlichen auch dieses Jahr wieder vielfältige, wohnortnahe Einstiegsmöglichkeiten in den Handel. Rund 185 Lehrstellen warten österreichweit 2023 auf motivierte Jugendliche - 2021 waren es 180 Lehrstellen, 2022 184.

Lidl: Auch für die Ausbildung 2023 sind wieder über 120 Lehrstellen bei Lidl Österreich frei. 
Zur Auswahl stehen Ausbildungen zum/zur Einzelhandelskaufmann/-frau, Bürokaufmann/-frau, Betriebslogistikkaufmann/-frau oder Finanz- und Rechnungswesenassistenz. „Ein besonderes Zuckerl ist die überdurchschnittliche Lehrlingsentschädigung – 1000 Euro im ersten Lehrjahr“, so Martin Wollmann, Geschäftsleiter Personal bei Lidl Österreich. Das zweite Lehrjahr bringt 1220 Euro und das dritte sogar 1530 Euro.

Kategorie

Veröffentlicht am

16.01.2023