Debüt zweier Händler in Österreich: Half Price stationär und Digitec Galaxus online.

Debüt zweier Händler in Österreich

Half Price kommt stationär und Digitec Galaxus kommt online nach Österreich.

Dass der heimische Markt für Händler doch immer noch Lücken offen lässt, zeigt der Einstieg zweier Händler in Österreich: Half Price stationär und Digitec Galaxus im Onlinebereich.

HalfPrice, das zur CCC Group gehört, wird Kleidung, Schuhe, Accessoires, Kosmetika, Spielwaren sowie Dekoartikel anbieten. Die erste Filiale wird am 19. August in Wien eröffnet werden. Noch im selben Jahr wird es zwei weitere Eröffnungen geben. Österreich ist das nächste Land, in dem HalfPrice an den Start geht - derzeit ist die Kette in Polen präsent, bald wird sie auch in Tschechien und Ungarn einsteigen. "Das Off-Price-Konzept wird auf der ganzen Welt immer beliebter. Wir hoffen, dass es auch die österreichischen KundInnen begeistern wird, die bald eine große Auswahl an bekannten Marken zu attraktiven Preisen einkaufen können. Wir sind überzeugt, dass die Bewohner Wiens die neue Kette herzlich willkommen heißen werden.", sagt Dariusz Miłek, Vorsitzender des Aufsichtsrats der CCC Gruppe. Die erste Filiale wird auf der Mariahilfer Straße 77 eröffnet werden. Im Oktober kommt HalfPrice in die PlusCity in Linz und das Donauzentrum in Wien. 
Das Unternehmen rekrutiert derzeit neue MitarbeiterInnen. Es ist geplant, ca. 150 Personen in Österreich einzustellen.

Digitec Galaxus

Wie leadersnet.at veröffentlicht, steht auch der Schweizer Online Händler Digitec Galaxus vor der österreichischen Tür. Das berichtet das eidgenössische Wirtschaftsmagazin Bilanz. Bereits vor zwei Jahren sagte Johannes Cramer, der damalige COO von "Digitec Galaxus", zu Bilanz, dass Österreich nach dem Einstieg in Deutschland "der nächste logische Schritt" wäre. Nun soll es konkret werden.

Seit diesem Frühjahr ist bereits die Website galaxus.at live. Bestellen kann man jedoch noch nichts. "Galaxus gibt es bald auch in Österreich!" und dass noch andere Länder in Europa angepeilt würden, ist dort lediglich zu lesen. Wann es in Österreich losgeht, möchte "Galaxus", die zu 70  % der Migros gehört, noch nicht verraten. Entscheidend für den Sprung nach Österreich seien die sprachliche und logistische Nähe sowie eine potenzielle Zielgruppe für ihr Konzept, wird "Galaxus"-Sprecher Stephan Kurmann zitiert. Beliefert werden soll der hiesige Markt vorerst aus dem deutschen Lager in Krefeld, von wo aus momentan auch ganz Deutschland bedient wird. 

Veröffentlicht am

25.06.2021