Spitz_Hofer_Scherb_2021

Günther Hofer ist neuer Spitz-CFO

Seit 18. Jänner zeichnet Günther Hofer bei Spitz als neuer Chief Financial Officer (CFO) verantwortlich.

Hofer bringt nicht nur umfassende Expertise in seinem Gebiet mit, sondern kann auch auf jahrelange Führungserfahrung zurückblicken. Die Lebensmittelbranche ist für den 39-Jährigen ebenso kein Neuland, denn Hofer lebte die letzten 15 Jahre in Spanien und Deutschland, wo er bei Haribo unter anderem die Leitung des deutschen Controllings sowie die Verantwortung für das globale Controlling innehatte, ehe er im Alter von 35 Jahren die Finanzgeschäftsführung für Deutschland mit 3.000 MitarbeiterInnen und fünf Werken übernahm. „Nach mehr als eineinhalb Jahrzehnten im Ausland freue ich mich sehr, gemeinsam mit meiner Frau und unseren Kindern wieder in meiner Heimat Oberösterreich und damit auch bei Spitz angekommen zu sein. Spitz steht für nachhaltige Entwicklung, Kundenorientierung, Technologieantrieb und Wertschätzung der MitarbeiterInnen – Werte, mich denen ich mich sehr gut identifizieren kann. Das Unternehmen fährt derzeit das größte Investitionsprogramm seit den 1970er Jahren und investiert einen hohen zweistelligen Millionenbetrag. Dies mitverantworten zu dürfen ist eine großartige Herausforderung, auf die ich mich sehr freue“, so der Hofer, der auch passionierter Sportler ist. Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb freut sich über die Verstärkung im Team: „Ich bin absolut überzeugt davon, dass Günther Hofer die perfekte Wahl für die Position des CFOs ist. Seine umfangreichen Finanz-Kenntnisse, seine Erfahrung in puncto Führung und sein branchenbezogenes operatives Wissen sind für unser Unternehmen eine große Bereicherung.“ (ms)

Veröffentlicht am

16.02.2021