Hofer neue Widmung in Salzburg

Grünes Licht für Hofer KG Standort

Künftig sollen alle Funktionsbereiche der Hofer KG an einem gemeinsamen Standort in der Nähe des Salzburger Flughafens untergebracht werden.

In seiner Sitzung vom 3. Juli gab der Gemeinderat der Stadt Salzburg grünes Licht für die Umwidmung der Liegenschaft in der Moserstraße in Maxglan. Dort soll in naher Zukunft der Spatenstich für den neuen Standort der International Management Holding der Hofer KG erfolgen. Unweit des Salzburger Flughafens wird dann die internationale Entwicklung der Unternehmensgruppe Aldi Süd gesteuert und koordiniert.

Mit dem laufenden Ausbau des Holding-Standorts steigt gleichzeitig der Personalbedarf in Salzburg. Seit der Ansiedelung der Internationalen Management Holding in Salzburg vor fünf Jahren ist der Personalstand am Standort von anfangs rund 50 auf aktuell mehr als 300 Mitarbeiter gestiegen. Seit Jänner 2019 werden auch die zentralen Funktionen „Global Sourcing“ und „Corporate Responsibility International“ am Standort aufgebaut, der Ausbau schreitet in schnellen Schritten voran. GlobalSourcing ist der am stärksten wachsende Bereich der Holding. Derzeit arbeiten rund 60 Mitarbeiter in diesem Bereich – eine Mitarbeiterzahl, die bis zum Jahresende verdoppelt werden soll. Dieser Wachstumskurs soll sich fortsetzen, weshalb der geplante Neubau für bis zu 600 Mitarbeiter ausgerichtet ist.

Das österreichische Einzelhandelsgeschäft der Hofer KG wird weiterhin durch die Landeszentrale in Sattledt gesteuert und koordiniert.

Wirtschaftsknotenpunkt Salzburg

Die neue Holding-Zentrale soll im Jahr 2022 bezogen werden. Die Nähe zu bedeutenden europäischen Metropolen wie München und Wien entlang eines bestens ausgebauten Autobahn- und Schienennetzes sowie der Salzburger Flughafen ermöglichen eine schnelle und direkte Anbindung an alle Niederlassungen der Unternehmensgruppe Aldi Süd. Der Neubau in Salzburg trägt auch der Umwelt Rechnung: Einerseits wird eine internationale Zertifizierung des Gebäudes angestrebt, andererseits wird als Ausgleich für die bebaute Grünfläche eine zumindest gleich große Fläche in die Salzburger Grünlanddeklaration aufgenommen.

Unternehmensgruppe Aldi Süd im Überblick

In der Hofer KG werden sowohl das österreichische Einzelhandelsgeschäft als auch die Koordinierung sämtlicher internationaler Aktivitäten der Unternehmensgruppe Aldi Süd (USA, Großbritannien, Irland, Australien, Schweiz, Slowenien, Ungarn, China, Italien) gebündelt.
In Deutschland wird das Einzelhandelsgeschäft von selbständigen Regionalgesellschaften, die gemeinsam Aldi Süd Deutschland bilden, ausgeübt.

Die Unternehmensgruppe Aldi Süd ist in elf Ländern auf vier Kontinenten tätig und zählt rund 150.000 Mitarbeiter.

Veröffentlicht am

05.07.2019