Grow east Congress

Grow East Congress 2020

Sind die Wachstumstreiber für Mittel- und Osteuropa: HR und Innovation?

Am 24. März 2020 ab 8.30 Uhr findet bereits zum bewährten 11. Mal der Grow East Congress statt. Veranstalter sind Prof. Arnold Schuh, Direktor des Kompetenzzentrums für Emerging Markets & CEE an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) und Dr. Manfred Berger, Neusicht Think Tank. Außenwirtschaft Austria/Advantage Austria, der internationale Zweig der WKO (Wirtschaftskammer Österreich), ist der Kongresspartner.

Das Thema in diesem Jahr lautet: sind Human Ressources und Innovation die treibenden Kräfte für Erfolg im Osten? 

Das effizienzorientierte Modell war einer der Eckpfeiler der wirtschaftlichen Transformation in Mittel- und Osteuropa. Die Produktion von Produkten und Dienstleistungen gleicher Qualität zu niedrigeren Kosten war eine starke Motivation für westliche multinationale Unternehmen, ihre Produktion nach Osten zu verlagern und sich an der Verlagerung von Back-Office-Funktionen zu beteiligen.

Angesichts ihres heutigen höheren Einkommensstatus müssen die Volkswirtschaften in Mittel- und Osteuropa wissens- und innovationsgetriebener werden, um sich von billigeren Konkurrenten aus den Schwellenländern abzusetzen und eine höhere Wertschöpfung zu erzielen.
Gleichzeitig sehen wir das Entstehen von Innovationszentren in ganz CEE mit einer lebhaften Start-up-Landschaft und F&E-Zentren für globale Unternehmen. Es ist ein schwieriger Balanceakt für CEE, im verarbeitenden Gewerbe wettbewerbsfähig zu bleiben und gleichzeitig die wissensbasierte Wirtschaft zu erweitern.
Wie gut sind die Volkswirtschaften in CEE auf diesen nächsten Schritt vorbereitet? Verfügen sie über den Talentpool, die Unternehmer und die Bildungssysteme, die für diesen wirtschaftlichen Wandel erforderlich sind? Woher kommen die Innovatoren in CEE? Welche Rolle spielen die westlichen multinationalen Unternehmen in diesem Aufwertungsprozess?

Der Kongress befasst sich in dieser Diskussion mit zwei Aspekten:
- Wie gut ist die Humankapitalbasis in CEE für diese "duale Wirtschaft" entwickelt? Entsprechen die verfügbaren Fähigkeiten der Nachfrage der Unternehmen?
- Welche Art von Innovation kommt aus der MOE-Region? Was sind die Stärken der Innovatoren in MOE? Was können westliche Unternehmen von ihnen lernen?

Der Kongress ist für Führungskräfte, Unternehmer und Master-Studenten konzipiert, , die sich mit diesen Fragen beschäftigen und Lösungen für die drängenden Probleme in CEE suchen.

Details zu den Vortragenden und das Programm finden Sie unter http://www.groweast.eu.

 

Veröffentlicht am

14.02.2020