v.l.n.r.: Markus Geyer (Geschäftsführer Bipa), Sophie Lampl (Programmdirektorin Greenpeace), Thomas Lichtblau (Geschäftsführer Bipa)

Grüne Etiketten bei Bipa

Damit die Orientierung beim Einkaufen von nachhaltigen Produkten leichter fällt, sind bei Bipa nun 1100 Produkte mit einem grünen Etikett gekennzeichnet.

Basis dafür ist der Gütezeichen-Guide von Greenpeace. In diesem hat Greenpeace eine Liste an Gütezeichen erstellt, die im Drogeriefachhandel gängig sind und diese nach klar definierten Kriterien bewertet. Jedes Produkt, das mindestens ein Gütezeichen trägt, welches von Greenpeace als vertrauenswürdig bewertet wurde, bekommt ein grünes Etikett. 

„Das Bedürfnis der Kunden nach Transparenz wächst und Nachhaltigkeit ist bereits stark im Bewusstsein der Menschen verankert. Durch die Coronakrise hat sich das Thema nochmals verfestigt“, erklärt Thomas Lichtblau, Sprecher der Bipa Geschäftsführung, und ergänzt: „Für Konsumenten wird es jedoch zunehmend schwieriger sich bei einer Vielzahl von Gütezeichen zurecht zu finden. Dank der grünen Kennzeichnung können sich unsere Kunden wirklich sicher sein, dass bei diesen Produkten sowohl bei der Auswahl der Inhaltsstoffe, als auch bei der Herstellung auf die Umwelt geachtet wurde.“
In den rund 600 Bipa Filialen in ganz Österreich dienen die grünen Etiketten ab sofort als Orientierungshilfe beim Einkauf von nachhaltigen Produkten. Zur Auswahl stehen vorerst rund 1100 Produkte, die mindestens ein, von Greenpeace als vertrauenswürdig bewertetes Gütezeichen, haben. Zeitgleich wurde im Bipa Online Shop www.bipa.at eine neue Filterfunktion installiert, mit der man nach den „grünen Produkten“ suchen kann. 

Veröffentlicht am

13.02.2021