Erste Kellermeisterin für Perrier-Jouët Champagner

Erste Kellermeisterin für Perrier-Jouët Champagner

Mit Oktober wurde Séverine Frerson die achte Kellermeisterin und sie ist gleichzeitig auch die erste Frau, die diese Position seit 1811 einnimmt.

Nach über 27 Jahren als Kellermeister im Hause Perrier-Jouët übergibt Hervé Deschamps das Zepter an Séverine Frerson. Ein historischer Moment, da Perrier-Jouët in der über 200-jährigen Geschichte nur sieben Kellermeister hatte. Mit Oktober 2020 wird Séverine Frerson die achte Kellermeisterin und sie ist gleichzeitig auch die erste Frau, die diese Position seit 1811 einnimmt. Mit viel Leidenschaft, Entschlossenheit und Talent ist sie die ideale neue „Wächterin“ des guten Geschmacks und des unverwechselbaren Perrier-Jouët Stils.

"Adélaïde Jouët war eine Frau mit einer einzigartigen Persönlichkeit, großer Entschlossenheit und so eine große Inspiration für mich. Sie war der Meinung, dass Champagner immer in Gesellschaft verkostet werden sollte. Diesem Anspruch kann ich mich nur anschließen", betont die neue Kellermeisterin. Wenn es um die Verkostung von Weinen geht, betont Séverine Frerson die Wichtigkeit von Textur. Schon als Kind war sie von den Blättern und Trauben am Rebstock fasziniert. Im Laufe von zwei Jahrzehnten hat sie in ihrem Beruf ihren Tastsinn geschärft, bis dieser für sie fast ebenso wichtig geworden ist, wie ihr Geruchssinn. Es liegt nun in ihrer Verantwortung, den feinen, floralen Stil, für den Perrier-Jouët weltweit bekannt ist, weiterzuführen. 

Veröffentlicht am

16.11.2020