Emotionale Kampagne von Coca-Cola

Emotionale Kampagne von Coca-Cola

Coca-Cola blickt mit einer internationalen emotionalen Kampagne positiv in die Zukunft und stellt ein bewegendes Manifest für Solidarität, Diversität und Offenheit in den Mittelpunkt.

Anfang August startet die Kampagne auch in Österreich. Und das ist quasi ein Neustart, denn Coca-Cola hat Anfang April weltweit alle bezahlten Marketing-Aktivitäten eingestellt und in den folgenden Wochen zahlreiche Hilfs-Initiativen zur Unterstützung der Gesellschaft umgesetzt. Jetzt kehrt Coca-Cola auf die heimischen Bildschirme zurück: Die neue internationale Kampagne „Offen wie nie zuvor“ markiert eine Zeit des kulturellen und sozialen Wandels und sieht gerade jetzt eine Chance dafür.

Coca-Cola schließt sich dabei nicht dem globalen Ruf nach „zurück zum Normal“ an, sondern sieht die aktuelle Situation als Chance dafür, ein „neues Normal“ zu schaffen. Der bekannte britische Künstler „George the Poet“ hat dafür ein Manifest geschrieben, das von neuen Möglichkeiten spricht, die durch den Lock-Down entdeckt wurden, und fordert uns alle auf, „offen wie nie zuvor“ zu sein und das zu schätzen, was wir um uns herum haben. George the Poet ruft auch dazu auf, sich alltäglichen Dingen neu und anders zu widmen und plädiert für eine neue Offenheit in Bezug auf Diversität, Inklusion und ein gelebtes Miteinand.

Mit dieser Gänsehaut-Kampagne setzen wir wieder einen Maßstab und zeigen, wie ernst uns diese Werte sind. Damit geben wir Halt und Hoffnung und vermitteln gerade jetzt Optimismus. Durch die klare und emotionale Kommunikation wollen wir den gesellschaftlichen Wandel in diese Richtung vorantreiben“, so Lisa-Maria Moosbrugger, Senior Brand Manager Coca-Cola Österreich.

Veröffentlicht am

29.07.2020