EHA liefert Grünstrom „Made in Austria“ auch an Gewerbekunden

EHA liefert Grünstrom „Made in Austria“

EHA wurde bereits 1998 als Joint Venture der damaligen Hamburgische Electricitäts-Werke AG (HEW) und der Rewe Group gegründet.

Seit 2014 ist EHA ein vollständiges Tochterunternehmen der Rewe Group, für die man auch zentraler Ansprechpartner bei allen Energiethemen ist. Darüber hinaus arbeitet man für viele weitere filialisierte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

Nun bietet EHA auch Grünstrom (Wind-, Sonnen- und Kleinwasserkraftwerken) aus Österreich an und das für alle Gewerbekunden. Bereits im Jahr 2008 haben Billa, Billa Plus (damals Merkur), Bipa, Penny und Adeg als Branchenpioniere in allen Märkten komplett auf Grünstrom von EHA Austria Energiehandels GmbH (EHA) umgestellt. 

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit dem konsequenten Einsatz von Grünstrom einen enormen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Energie leisten können und damit auch den Zielen der #mission2030 der österreichischen Klima- und Energiestrategie Rechnung tragen. Damit zählen wir zu den Vorreitern im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel. Aber wir wollen uns nicht auf unseren Erfolgen ausruhen, denn auch der Klimawandel macht keine Pause. Weiterhin gilt umgehender Handlungsbedarf – daher planen wir weitreichendere Investitionen in grüne Energie für die nächsten Jahre“, erklärt Robert Nagele, Billa Vorstand Ressort Immobilien und Geschäftsführer der EHA Austria. So verfügt die Rewe Group Österreich über rund 90 Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von über 5 Megawatt, deren Anzahl kontinuierlich ausgebaut werden soll. Allein im Jahr 2021 investiert der Konzern rund 2 Millionen Euro in 25 weitere Anlagen.

EHA Austria liefert Grünstrom und Energie Know-How

Durch professionelle Beratung und die flexible Anpassung der individuellen Gegebenheiten steht die EHA als starker Partner in der Umsetzung der Klimaziele an der Seite der Rewe Group Österreich. Seit über 16 Jahren revolutioniert das Unternehmen den heimischen Energiemarkt und zählt zu den namhaftesten Ökostromlieferanten. Unabhängig von der Kundengröße profitieren alle Kunden der EHA von Energiebeschaffung zu Konzernkonditionen. Dabei arbeitet das Unternehmen mit objektiven energiewirtschaftlichen Maßstäben und mit einer risikominimierenden, mehrjährigen Beschaffungsstrategie. Die Preise sind somit geringeren Marktpreisschwankungen ausgesetzt, was für alle Kunden eine bessere Planbarkeit zur Folge hat. Zusätzlich ist das Ziel der EHA, dabei für ihre Kunden den durchschnittlichen Marktpreis einer Beschaffungsperiode zu unterbieten. Besonders geschätzt wird die energiewirtschaftliche Betreuung durch die EHA über den gesamten deutschsprachigen Raum.

„Für unsere gewerblichen Kunden ist unser Geschäftsmodell eine Win-Win-Situation: es hat nicht nur Planungssicherheit zur Folge, sondern spart auch auf langfristige Sicht Kosten. Wir freuen uns sehr, unsere Expertise in der Zusammenarbeit mit der REWE Group Österreich einbringen zu können und gemeinsam einen großen Beitrag zum flächendeckenden Grünstrom in Österreich zu leisten“, so Robert Nagele.

Veröffentlicht am

25.06.2021