Werbung

Werbung

Mit den kompakten „Persil Eco Power Bars“ in der handlichen Kartonverpackung setzt Henkel neue Maßstäbe für nachhaltiges Waschen.

Die Waschmittel-Revolution

Mit den kompaktierten „Persil Eco Power Bars“ in einer handlichen Kartonverpackung setzt Henkel neue Maßstäbe für nachhaltiges Waschen.

Waschmittel und Umweltschutz gehen nicht Hand in Hand? Ein Irrglaube, wenn man den internationalen Konzern Henkel betrachtet. Hier steht Nachhaltigkeit schon seit langem auf der Agenda, wird gelebt und immer weiter entwickelt.
Erst im Juli wurde die vor drei Jahren erlangte EMAS-Zertifizierung in Wien Erdberg revalidiert. Das Henkel-Werk ist bereits mehrfach für sein engagiertes Umweltmanagement ausgezeichnet worden, u.a. als „ÖkoBusiness Betrieb Wien“ (2019) und mit dem „Umweltpreis der Stadt Wien“ (2019). Es gilt als eine der führenden Produktionsstätten im Henkel-Konzern. Zuletzt (2020) wurden im Wiener Werk über 200.000 Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel der Marken Persil, Fewa, Silan, Pril und Clin produziert.

Bis 2025 will das Unternehmen den Anteil an Neukunststoff aus fossilen Quellen in seinen Konsumgüterverpackungen um 50 % reduzieren. Bis dahin sollen auch 100 % der Verpackungen recycelbar oder wiederverwendbar sein. Darüber hinaus möchte Henkel bis 2040 ein klimapositives Unternehmen werden.

Persil Eco Power Bars

Jedes neue Produkt von Henkel soll einen Beitrag für bessere Umweltverträglichkeit leisten. So wie die brandneuen „Persil Eco Power Bars“: Sie setzen nicht nur neue Maßstäbe für nachhaltiges Waschen, auch die Darreichungsform und die Kartonverpackung unterscheiden sich deutlich von klassischen Waschmittelprodukten. „Wir sind überzeugt, dass Verbraucher von dieser nachhaltigen Innovation und dem neuen Wascherlebnis begeistert sein werden,“ so DI Jaroslava Haid-Jarkova (General Manager Laundry & Home Care Henkel Österreich).

Die neuartigen „Persil Eco Power Bars“ bieten Verbrauchern zahlreiche ökologische Vorteile: Das Waschmittel ist so stark komprimiert, dass die Tabs in einer deutlich kleineren Kartonverpackung angeboten werden können, die nahezu plastikfrei ist. Die Herstellung der Waschmittel-Tabs verursacht zudem 30 % weniger Emissionen als die des bisher CO2-freundlichsten Produkts von Persil, dem „Persil Universal Kraft-Gel“. Auch beim Transport erzielt Henkel eine CO2-Reduktion im Vergleich zu klassischen Flüssigwaschmitteln. Der handliche Karton ist dabei nicht größer als ein Buch und lässt sich so leicht transportieren und lagern.
Darüber hinaus ist das Waschmittel kompaktiert, denn der 30 Gramm leichte Tab reicht für eine Waschladung von bis zu 4,5 kg normal verschmutzter Wäsche. Außerdem sind die „Persil Eco Power Bars“ mit einer biologisch abbaubaren Hülle überzogen, die sich im Wasser bereits bei einer Waschtemperatur von 20 °C auflöst. Sie entfalten selbst bei niedrigen Waschtemperaturen ihre volle Wirkung.
Die „Persil Eco Power Bars“ sind ab sofort im stationären Handel erhältlich. Neben Österreich startet der Verkauf auch in Tschechien und in der Slowakei. Die Einführung in weiteren Ländern ist geplant.

Mehr als Umweltschutz

Bei Nachhaltigkeit geht natürlich um viel mehr als Energieeffizienz und Umweltschutz: Es geht auch um Mitarbeiter, Produkte und soziales Engagement. Auch für den Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Wien wurde Henkel schon mehrfach ausgezeichnet. Sie sind es auch, die in die Ideenumsetzung der nachhaltigen Maßnahmen miteingebunden werden. Dazu kommen die vielen karitativen Tätigkeiten bei Henkel, wie etwa Produktspenden. Henkel Österreich lieferte im ersten Halbjahr 2021 Warenspenden von Lysoform, Somat, Pril, Silan und Persil an verschiedene karitative Einrichtungen im ganzen Land, darunter SOMA Österreich, die Fairmittlerei, Caritas Wien oder die Wiener Tafel.

Aber auch monetäre Unterstützung wird geleistet: Im Juli feierten einige beliebte Henkel Beauty Care-Marken mit dm das 45-jähriges Bestehen und unterstützten damit soziale Projekte in ganz Österreich. Für jedes einzelne Produkt der Marken Glem vital, Gliss Kur, taft und got2b, das im Juli 2021 bei dm gekauft worden ist, spendete Henkel 10 Cent an die dm {miteinander}-Initiative. So konnten 25.000 Euro für den guten Zweck gesammelt werden.

Kategorie

Tags

Veröffentlicht am

10.11.2021