Das Tierwohl im Fokus

Hütthaler eröffnet Österreichs ersten gläsernen Schlachthof, der speziell auf Tierwohl-Grundsätze ausgerichtet ist.

Von dem Nachhaltigkeits-Konzept Hütthaler Hofkultur profitieren nicht nur die regionalen Landwirte, sondern auch die Tiere. Die Grundsätze umfassen eine wertvolle Fütterung, eine verantwortungsvolle Aufzucht mit ausreichend Auslauf und ein respektvolles Zusammenleben von Mensch und Tier. Somit kann sichergestellt werden, dass die Nutztiere natürlich, gesund und stressfrei aufwachsen.
Mit dem neuen Schlachthof, der am 31. Jänner feierlich eröffnet wurde, ist Hütthaler Hofkultur nun Europas erstes Tierwohl-Projekt, das über die gesamte Wertschöpfungskette reicht: beginnend beim Landwirt, über Transport und Schlachtung bis hin zur Verarbeitung und dem Vertrieb über den Handel. 

Rund 14 Millionen Euro investierte Hütthaler in den Neubau des Schlachthofes samt Shop in Redlham, nur unweit des Firmensitzes in Schwanenstadt. Die Oberösterreicher leisteten mit dem Bau Pionierarbeit. „Wir haben nichts von der Stange genommen, sondern alles dem Thema Tierwohl untergeordnet“, erklärt Dr. Florian Hütthaler. Detailfragen wie Materialien, Übergänge, Licht und Geräuschkulisse wurden in den letzten Monaten akribisch ausgearbeitet und letzten Endes umgesetzt. Dabei haben sich die Schwanenstädter zusätzliches Know-how bei entsprechenden Betrieben in den Niederlanden, Deutschland und England geholt. Zudem wurde sehr intensiv mit der Universität für Bodenkultur sowie NGOs zusammengearbeitet.

Durchdachtes Schlachthof-Konzept

Im neuen Schlachthof wurde auf Holz gesetzt, um unter anderem eine schallreduzierte Umgebung gewährleisten zu können. Der große Wartestall bietet individuell anpassungsfähige Buchtensysteme, deutlich mehr Platz für die Tiere und ein optimales Raumklima. Im Sommer kann dieser auch zielgesteuert mit Sprühnebel gekühlt werden. Die Tiere werden vom Abladen bis zur Betäubung barrierefrei geleitet, dabei sind die Treibwege so gestaltet, dass die Schweine und Rinder intuitiv ihren Weg finden sollen. Die reduzierte Schlachtgeschwindigkeit und optimalen Arbeitsbedingungen ermöglichen den geschulten Mitarbeitern, sich mehr Zeit für jedes einzelne Tier zu nehmen und so einen würdevollen Umgang zu garantieren. 

Für Interessierte bietet Hütthaler ab April 2019 jeden Freitag von 9:00 bis 11:00 Uhr Rundgänge durch die Schlachthof-Glasportale an. Die Voranmeldung dazu erfolgt entweder direkt im angrenzenden Shop oder telefonisch unter 07673/223018. 

Veröffentlicht am

04.02.2019